7 Kalendertage – einheitliche Abholfrist für bestellte und vorgemerkte Medien

Vor sechs Monaten haben wir uns dazu entschlossen, auf die Gebühr für Vormerkungen zu verzichten. Wie sehr dies von Ihnen begrüßt wurde, konnten wir anhand zahlreicher positiver Rückmeldungen an den Ausleihtheken und an einem starken Anstieg der getätigten Vormerkungen erkennen. Es freut uns sehr, dass Sie das Vormerkangebot seither deutlich stärker nutzen.

Jedoch erhöhte sich mit dem Anstieg der Vormerkungen auch die Anzahl der mehrfach vorgemerkten Medien und –leider– auch die Zahl der nicht abgeholten Vormerkungen. Da man bei Vormerkungen nie so ganz genau weiß, wann das gewünschte Medium tatsächlich zur Verfügung steht, ist es auch sehr verständlich, dass Sie sich ggf. bemühen, ein dringend benötigtes Werk vielleicht doch auf anderem Wege zu erhalten. Wenn das gelingt, dann wird das vorgemerkte Medium nicht mehr benötigt und in vielen Fällen nach der Bereitstellung einfach nicht abgeholt. Bisher lag es dann 14 Tage ungenutzt bei uns im Abholregal, bevor es ausgeräumt und wieder in Umlauf gebracht wurde – während andere Leserinnen und Leser vielleicht sehnsüchtig darauf warteten.

Das soll künftig nicht mehr so sein. Wir wollen, dass unsere stark nachgefragten Medien schneller wieder in Umlauf kommen und haben deshalb unsere Liegefristen für bestellte und vorgemerkte Medien angeglichen.

Somit gilt ab sofort: Ganz egal, ob Sie von uns über die Bereitstellung bestellter Medien oder über die Bereitstellung eines vorgemerkten Mediums informiert werden, Sie haben 7 Kalendertage Zeit zur Abholung. Dabei ist es auch unerheblich, für welchen Abholbereich Sie die Medien bestellt haben.

Statt bisher drei verschiedenen Abholfristen müssen Sie sich also künftig für alle Abholorte und alle Bestellarten nur noch diese eine merken – eine Woche bzw. 7 Tage.

Übrigens können Sie Vormerkungen auf Werke, die Sie nicht mehr benötigen, auch aus Ihrem Bibliothekskonto löschen. Dazu gehen Sie einfach auf den Menüpunkt ‚Vormerkungen’ im linken Frame, markieren dann in der Übersicht die entsprechende Vormerkung und klicken anschließend auf den Button ‚Weiter‘.

Erhalten Sie von uns noch Benachrichtigungen per Post? Schneller geht es per E-Mail. Wenn Sie von uns tagesaktuell über Bereitstellungen informiert und vor dem Ablauf von Leihfristen nochmals daran erinnert werden möchten, so können Sie eine Benachrichtigung per E-Mail selbsttätig in Ihrem Bibliothekskonto über den Menüpunkt ‚Benachrichtigungen’ einrichten. Gern können Sie sich dazu auch an die Kolleginnen und Kollegen an den Ausleihtheken und Auskunftsstellen wenden.

Für Ihre gegenwärtigen Projekte wünschen wir Ihnen gutes Gelingen!

Ihre Benutzungsabteilung

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.