Residualkategorie

3. Oktober 1990: Beginn EINER Staatsbibliothek

Vor 25 Jahren, am 3. Oktober 1990 wurde die Deutsche Staatsbibliothek der DDR  als unmittelbare Folge des Einigungsvertrages in die Stiftung Preußischer Kulturbesitz aufgenommen.

Der Zusammenschluss beider Staatsbibliotheken erfolgte dann im Januar 1992 unter dem Namen Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz.

fb_einigungsvertrag_blog

(Bild: Einigungsvertrag Artikel 35 Absatz 5, DDR-Verhandlungsseite, Kopie Bundesarchiv, deutsche-einheit-1990.de)

„Wir liefen durch das Leben und wurden Poesie!“ Das lettische Dichterpaar Rainis und Aspazija

In Würdigung der 150. Geburtstage des lettischen Dichterpaares Rainis und Aspazija zeigt die Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz vor dem Osteuropa-Lesesaal eine Präsentation über Leben und Werk dieser herausragenden Persönlichkeiten unter dem Motto:

Wir liefen durch das Leben und wurden Poesie!
Mēs skrējām pār dzīvi un kļuvām par dzeju!

Eine Präsentation zu den 150. Geburtstagen des lettischen Dichterpaares Rainis und Aspazija

Die Geburtstage von Rainis (eigentlich Jānis Pliekšans, 1865 – 1929) und Aspazija (eigentlich Elza Rozenberga , 1865 – 1943) jähren sich 2015 zum 150. Mal. Die Präsentation von Werken des lettischen Dichterpaares folgt ihrem Lebensweg: von dichterischen Anfängen und politischen Aktivitäten im zaristischen Russland, über Verbannung und Leben im schweizerischen Exil, in das freie Lettland, in dem beide im Parlament vertreten waren, Rainis sogar Bildungsminister wurde. Gezeigt werden frühe Werke – Gedichte und Theaterstücke, Gesamtausgaben, Sammelwerke über das Dichterpaar, ein Originalporträt von Rainis und einige ihrer zahlreichen Übersetzungen der Werke deutscher Klassiker ins Lettische.

Vitrinenpräsentation

Wann?

vom 11. September bis 10. Oktober 2015
Mo – Fr 9 – 21 Uhr
Sa 9 – 19 Uhr

Wo?

Staatsbibliothek zu Berlin
Foyer des Osteuropa-Lesesaals
im Haus Potsdamer Straße 33
10785 Berlin

Downloads

Wir liefen durch das Leben und wurden Poesie! Mēs skrējām pār dzīvi un kļuvām par dzeju!
Texte und Objekte der Präsentation

Ausstellungsplakat

Ansprechpartner

Olaf Hamann
Tel.: +49 30 266-435 600

Buchgeschenke aus der Nationalbibliothek Lettlands

Botschaftsrätin und stellvertretende Leiterin der Botschaft der Republik Lettland zu Besuch in der Osteuropa-Abteilung

Am 2. Juli 2015 besuchte die Botschaftsrätin und stellvertretende Leiterin der Botschaft der Republik Lettland, Guna Japiņa, die Osteuropa-Abteilung der Staatsbibliothek zu Berlin und übergab eine Buchsendung der Nationalbibliothek Lettlands. Die 19 Bände zur Geschichte, Politik, Sprache, Literatur und Volkskunde Lettlands wurden im Rahmen der lettischen EU-Ratspräsidentschaft für verschiedene europäische Bibliotheken zusammengestellt und als Geschenk übergeben. Die Werke sind mehrheitlich in lettischer, deutscher und englischer Sprache oder mehrsprachig verlegt und eröffnen somit einem breiten Leserkreis Einblicke in aktuelle Fachdiskussionen in diesem EU-Partnerland.

Mehr zum Thema

Latvijas Nacionālā Bibliotēka, die Lettische Nationalbibliothek