Residualkategorie

Bestellmöglichkeit weiterhin eingeschränkt

Leider dauern die Reparatur- und Reinigungsarbeiten im Hochmagazin länger, als ursprünglich mit den Firmen vereinbart.
Die Bestellung von Literatur der Signaturengruppen  1 A  775.000 – 999.999 und 10 A 1000 – ca. 20.000 ist daher voraussichtlich auch bis Ende Mai noch nicht möglich.
Im Katalog finden Sie beim Aufruf dieser Titel den Hinweis auf eine mögliche Vormerkung, der dann jedoch im Bibliothekskonto mit dem Hinweis „Präsenzbestand“ wieder aufgehoben wird.  Beide Informationen sind leider etwas missverständlich, lassen sich aber aus technischen Gründen nicht vermeiden.
Sollten Sie dringend Bände aus diesem Bestand der Neuerscheinungen der letzten zehn Jahre benötigen, nutzen Sie bitte unsere Beratungsangebote. Die Mitarbeitenden an den Auskunftsstellen ermitteln gerne in Berlin vorhandene Exemplare für Sie und auch über die Fernleihe sind kostenfreie Bestellungen möglich.
Wir bedauern die Einschränkungen und bitten um Verständnis für die akut notwendigen Maßnahmen. Als kleiner Ausgleich wurden ihre aktuell gültigen Bibliotheksausweise ja bereits um einige Wochen (abgestuft nach Gültigkeitsdauer) verlängert.

Lesesäle am Westhafen bleiben am 25. April 2018 geschlossen

Der Lesesaal der Zeitungsabteilung und der Kinder- und Jugendbuchabteilung im Westhafen muss
wegen dringender Reparaturmaßnahmen am
Mittwoch, dem 25. April 2018
leider ganztägig geschlossen bleiben.

Ab Donnerstag, dem 26. April 2018 ist der Lesesaal wieder zu den regulären Zeiten geöffnet.

Wir bitten für die etwaigen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

 

Fahrradstaender- Staatsbibliothek zu Berlin - PK - Lizenz CC BY-SA-NC

Keine leeren Fahrradständer nach dem Bibliotheksbesuch

***NEUER TERMIN***: SBB und Polizei Berlin – gemeinsam gegen Fahrraddiebstahl

Liebe Radfahrerinnen und Radfahrer,

die zunehmenden Fahrraddiebstähle im Stadtgebiet veranlassten uns im vergangenen Jahr,
eine gebührenfreie Fahrradcodieraktion in Kooperation mit der Polizei Berlin durchzuführen.

Da diese Aktion sehr erfolgreich war, folgte nun im März eine Neuauflage.
Die Berliner Polizei musste zwar noch einmal umdisponieren, aber nun steht der Ersatztermin fest:

am 24. April zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr
vor dem Haupteingang Haus Potsdamer Straße

Es besteht die Möglichkeit, sich zuvor am I-Punkt in der Eingangshalle anzumelden, um eine eventuell längere Wartezeit zu vermeiden. Bitte denken Sie auch an ein amtliches Ausweisdokument und die Kaufquittung o.Ä.

Verbinden Sie Ihren Bibliotheksbesuch mit dieser kleinen aber wirkungsvollen Sicherungsmaßnahme.

Wir freuen uns auf Sie!