Ankündigungen von Veranstaltungen und Terminen

Erik Spiekermann in seiner Druckwerkstatt p98a | Foto © Norman Posselt (www.normanposselt.com)

Post-digital Printing – Erhalt durch Produktion. Werkstattgespräch am 23.10.

Post-digital Printing – Erhalt durch Produktion

  • Termin

    Di, 23. Oktober 2018
    18.15 Uhr

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Dietrich-Bonhoeffer-Saal
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

    Eintritt frei
    Um Anmeldung bis 12. Oktober wird gebeten

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)



Erik Spiekermann in seiner Druckwerkstatt p98a | Foto © Norman Posselt (www.normanposselt.com)


Werkstattgespräch mit Erik Spiekermann

Neue Produktionsmethoden wie Laserbelichtung und elektronischer Umbruch holen historische Druckmaschinen und andere Geräte der Druckindustrie aus dem analogen ins digitale Zeitalter. Im Rahmen der digitalen Druckvorstufe können so Verfahren produktiv eingesetzt werden, die uns mit unserem industriellen und kulturellen Erbe verbinden. Damit erhalten wir auch Fähigkeiten und Berufe, die vom Aussterben bedroht sind. Wir bei p98a nennen diesen Ansatz Post-digital Printing.

Der international renommierte Typograf und Gestalter Erik Spiekermann zeigt im Rahmen seines Vortrags aktuelle Beispiele aus der Produktion seiner experimentellen typografischen Werkstatt p98a – darunter die Bände der Edition Suhrkamp Letterpress, einer Sammlung von sieben Literaturklassikern des 20. Jahrhunderts.

Poster zur Veranstaltung

Ein Vortrag im Rahmen der Reihe Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog.

SBB-PK CC BY-NC-SA

Rechercheeinführung Kulturgeschichte (Workshop Modul B) am 27.9.

Rechercheeinführung Kulturgeschichte (Workshop Modul B)

  • Termin

    Do, 27. September 2018
    17 Uhr

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Schulungsraum K3 im Lesesaal
    (Treffpunkt I-Punkt im Foyer)
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

    Eintritt frei, Anmeldung erbeten

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)



SBB-PK CC BY-NC-SA


In unseren Recherche-Workshops stellen wir Ihnen die zentralen allgemeinen Suchinstrumente umfassend vor, erläutern ihre Besonderheiten und geben Ihnen hilfreiche Tipps. Anhand von vorbereiteten Beispielen können Sie Ihre Kenntnisse üben und im Plenum Fragen und Probleme diskutieren. Im Anschluss haben Sie Gelegenheit, Ihre eigenen Themen zu recherchieren und individuelle Fragen zu klären.

  • Unterschiede StaBiKat und stabikat+
  • Hinweise auf weitere Kataloge und Datenbanken
  • Allgemeine Suchtechniken: Trunkierung, Phrasensuche, Bool’sche Operatoren
  • Eingrenzung/Erweiterung der Treffermenge
  • Gliederung eines Suchthemas in Aspekte
  • Beispielrecherche
  • Recherche nach Zeitschriften und Aufsätzen und Bestellung oder Online-Zugriff
  • Begleitete freie Recherche in den letzten 30 Minuten

Zielgruppen: alle Benutzer*innen, Interessierte
Dauer: 90 Min.
Format: Präsentation, Übungen, freie Recherche
Voraussetzung: Grundkenntnisse der Recherche im StaBiKat; oder Besuch einer Modul A-Veranstaltung

Dozentin: Belinda Jopp, Fachreferentin für Kulturgeschichte und Ethnologie

SBB-PK CC BY-NC-SA

Recherchevertiefung Philosophie (Workshop Modul C) am 18.9.

Recherchevertiefung Philosophie (Workshop Modul C)

  • Termin

    Di, 18. September 2018
    16 Uhr

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Schulungsraum K3 im Lesesaal
    (Treffpunkt I-Punkt im Foyer)
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

    Eintritt frei, Anmeldung erbeten

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)



SBB-PK CC BY-NC-SA


Mit diesen Veranstaltungen wenden wir uns gezielt an wissenschaftlich Interessierte mit konkreten fachspezifischen Recherchefragen. Hier können Sie Ihre bisher erworbenen Kenntnisse vertiefen oder sich berufsspezifische Recherchekompetenz aneignen. Bringen Sie zu diesen Veranstaltungen am besten Ihr eigenes Recherchethema mit, damit wir uns auf Ihre individuellen Fragen und Probleme einstellen können.

  • Themenanalyse
  • Auswahl der geeigneten Rechercheinstrumente
  • Datenbank-Informationssystem (DBIS)
  • Anwendung verschiedener Suchtechniken
  • Auswahl an fachspezifischen Online Enzyklopädien und Volltextdatenbanken
  • Hinweise auf fachspezifische Blogs und thematische Webseiten
  • Begleitete freie Recherche in den letzten 30 Minuten

Zielgruppen: Abschlusssemester, Promovierende, Forscher*innen
Format: Fragerunde, Übungen, freie Recherche
Voraussetzungen: eigenes Recherchethema; routinierter Umgang mit StaBiKat/stabikat+ (wird nicht geschult) oder Besuch eines Modul B-Kurses

Bitte schicken Sie uns vorab Ihr Recherchethema und Ihre Fragen per E-Mail.

Dozentin: Cornelia Kosmol, Fachreferentin für Philosophie