Angekündigte Dreharbeiten

Dreharbeiten vor der SBB – Potsdamer Platz

Unser Debüt feierten wir in einem Konferenzraum des Hauses Potsdamer Straße und nun ist es wieder einmal soweit:

Bereits zum zweiten Mal kommt der Standort Potsdamer Platz als Filmkulisse für die US-amerikanische Fernsehserie Berlin Station zum Einsatz, die seit dem 18. Juli 2017 beim Streaming-Anbieter Netflix läuft.

Die vom Schriftsteller Olen Steinhauer erdachte Serie ist eine Produktion des Studios Babelsberg und Potsdam, die in Berlin spielt und mittlerweile zwei Staffeln umfasst.

Im Mittelpunkt des Geschehens steht der Analyst Daniel Miller (gespielt von Richard Armitage, bekannt aus der “Hobbit”-Trilogie), der in geheimer Mission nach Deutschland versetzt wurde, um einen Whistleblower aufzuspüren, der geheime Informationen der Berliner CIA-Niederlassung weitergegeben hat.

In der zweiten Staffel kämpft Miller als internationaler Geheimdienstmitarbeiter dann gegen die Machenschaften der fiktionalen deutschen Partei Perspektive für Deutschland.

In der kommenden Woche haben wir nun erneut einen Gastauftritt, da der Haupteingang des Standorts Potsdamer Straße kurzzeitig als Drehort für die Umsetzung einer Szene, der nun folgenden dritten Staffel genutzt wird

Gedreht wird am 14.08.18 in der Zeit von 15:30 Uhr bis max. 17:30 Uhr. In dieser Zeit kann es vermehrt zu 2-3minütigen Sperrungen des Eingangs kommen, die durch das Produktionsteam angekündigt werden. Von diesen Einschränkungen abgesehen, bleibt der reguläre Betrieb aufrechterhalten.

Kamerascheuen Leserinnen und Lesern möchten wir empfehlen, den Eingangsbereich in dieser Zeit zu meiden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.