Freikaufen per Sammelbüchse

Die Staatsbibliothek zu Berlin ist Mitglied im „Library Selection Committee“ des Open-Access-Projektes „Knowledge Unlatched“

Im Juni 2016 beginnt die Auswahl der E-Books, die im Rahmen der nunmehr dritten Auflage des Open-Access-Projektes „Knowledge Unlatched“ ab 2017 als kostenfreie Publikationen für Forschung und Wissenschaft erscheinen werden. Die Staatsbibliothek zu Berlin, die das Projekt seit der ersten Minute unterstützt, wurde nun ins Auswahlkomitee berufen. Wir haben die Ehre aus über 300 Vorschlägen für bis dato noch nicht erschienene Titel diejenigen zu nominieren, die als E-Book im Kontext des Projektes erstmals veröffentlicht werden sollen. Außerdem werden zum ersten Mal auch Titel ausgewählt, die bereits zwischen 2005 und 2015 erschienen sind und nun nachträglich Open Access publiziert werden sollen. Hier gilt es ebenfalls aus 300 Einreichungen die 150 geeignetsten Titel auszuloten.

„Knowledge Unlatched“ wurde im September 2012 von Frances Pinter initiiert, um die Open-Access-Publikation von Monografien zu fördern. Das Crowdfunding-Geschäftsmodell basiert darauf, dass die teilnehmenden Bibliotheken eine bestimmte, im Vorfeld festgelegte Gesamtsumme investieren, die dazu eingesetzt wird, die Titel im Anschluss unter einer Creative-Commons-Lizenz zu veröffentlichen und sie damit für alle, also auch denjenigen, die am Projekt nicht teilgenommen haben, kostenfrei verfügbar zu machen. Je mehr Bibliotheken sich beteiligen, desto geringer ist die Summe, die pro Einrichtung für das E-Book bzw. das Paket bezahlt werden muss. Die Pilotkollektion 2013 / 2014 umfasste ein Paket aus 28 Titeln der Geistes- und Sozialwissenschaften. In der zweiten Runde 2015 / 2016 konnten bereits 78 Titel verteilt auf 8 verschiedene Pakete durch die Teilnahme von über 300 Bibliotheken im Open Access veröffentlicht werden. Für die dritte Runde ist geplant, nicht nur Neuerscheinungen sondern auch Backlist-Monografien sowie auch wissenschaftliche Zeitschriften einzubeziehen. Die Staatsbibliothek zu Berlin gehörte zu den ersten Bibliotheken in Deutschland, die das Projekt unterstützten, und wir freuen uns umso mehr, unter den drei deutschen Bibliotheken zu sein, die nun ins Auswahlkomitee berufen worden sind.

Liste der Knowledge-Unlatched-E-Books im Stabikat:

Mehr Informationen unter: http://www.knowledgeunlatched.org/

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.