Rückblick: Buchvorstellung „Das Rote Bauhaus“

Ein Beitrag von Gwendolyn Mertz, Verein der Freunde der Staatsbibliothek, und Christina Schmitz, Fachreferentin für Architektur

Am 19. September 2016 stellte die Architektin und Autorin, Dr. Ursula Muscheler, ihr neues Buch „Das rote Bauhaus. Eine Geschichte von Hoffnung und Scheitern“ auf Einladung des Vereins der Freunde in der Staatsbibliothek zu Berlin vor. In ihrem im Berenberg-Verlag erschienen Band geht sie von dem zweiten Bauhaus-Direktor, Hannes Meyer, aus, der nach seiner Entlassung beim Bauhaus 1931 dem Ruf in die Sowjetunion folgte. Mehr als 80 Gäste lauschten ausgewählten Passagen über die „Bauhaus Stoßbrigade Rotfront“, wie sich Meyer und seine mitreisenden Kollegen nannten, und andere „Russlandfahrer“ wie den Frankfurter Städtebauer Ernst May oder auch Bruno Taut. In der Sowjetunion glaubten sie ihre Ideen des funktionalen und sozialen Wohnungsbaus umsetzen, aber auch der drohenden Arbeitslosigkeit und den Ideologien der Nationalsozialisten entkommen zu können.

Im anschließenden Podiumsgespräch mit ihrem Verleger Heinrich von Berenberg sprach Ursula Muscheler über ihre Beweggründe für die Beschäftigung mit diesem vernachlässigten Kapitel der Bauhausgeschichte und vertiefte einige Aspekte: Erfolg war keinem der Bauhäusler wirklich beschert – ihre Entwürfe wurden von den Sowjets aus verschiedenen Gründen abgelehnt, die Architekten gerieten in die Fänge der stalinistischen Säuberungen. Manchen von ihnen gelang die rechtzeitige Ausreise, andere fielen dem Terror zum Opfer oder arrangierten sich mit der politischen Lage.

Begleitend zur Veranstaltung zeigte die Staatsbibliothek eine kleine Ausstellung mit herausragenden Stücken aus ihren Sammlungen, darunter Originalpublikationen aus der Bauhaus-Ära, ein Brief Hannes Meyers an Gerhart Hauptmann und ausgewählte Forschungsliteratur zur Rezeptionsgeschichte.

Die Liste der Exponate mit Begleittexten finden Sie hier zum Download. Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Christina Schmitz, Fachreferentin für Architektur. Kontakt zum Verein der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V. erhalten Sie über die Geschäftsstelle.

 

Ursula Muscheler: Das rote Bauhaus. Eine Geschichte von Hoffnung und Scheitern. Berlin: Berenberg 2016. ISBN 978-3-946334-10-1.

 

Eindrücke:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.