Von Sansibar nach Berlin und weiter – 125 Jahre Emily Ruetes Memoiren einer arabischen Prinzessin

Ausschnitt Vorderdeckel von "Memoiren einer arabischen Prinzessing" | Quelle: SBB-SPK

Im Jahr 1886 erschienen im Berliner Verlag H. Rosenberg Emily Ruetes „Memoiren einer arabischen Prinzessin“, die früheste veröffentlichte Autobiografie einer arabischen Frau. Anlässlich des 125-jährigen Erscheinungsjubiläums im Jahr 2011 erarbeitete Frau Dr. Kate Roy, Stipendiatin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, in Zusammenarbeit mit der Staatsbibliothek zu Berlin diese virtuelle Ausstellung. Die Präsentation stellt die Memoiren mit ihren Vorerzählungen, Rezensionen und heutigen Auseinandersetzungen, die Sultansfamilie, die Reise Emily Ruetes nach Sansibar im Jahre 1885 sowie den Nachlass Emily Ruetes vor.