Lebens Werk: Thomas Nipperdeys Deutsche Geschichte – Biographie eines Buches

  • Termin

    Di, 15. Mai 2018
    19 Uhr

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Dietrich-Bonhoeffer-Saal
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

    Eintritt frei, Anmeldung erbeten

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)

  • Alle Veranstaltungen

    Klicken Sie hier um zu einer Übersicht unserer Veranstaltungen zu gelangen.

© SBB-PK, Foto: Ekko von Schwichow, Buchcover: Verlag C.H.Beck, CC NC-BY-SA

Gesprächsabend mit Paul Nolte über seine neue Studie zu Thomas Nipperdey am 15.5.2018

In den Abend führt ein: Christoph Markschies, Inhaber des Lehrstuhls für Antikes Christentum an der Humboldt‑Universität zu Berlin

Mit Paul Nolte, Professor für Neuere Geschichte mit Schwerpunkt Zeitgeschichte am Friedrich‑Meinecke‑Institut der Freien Universität Berlin, unterhält sich Barbara Schneider‑Kempf, Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin

Paul Nolte: Lebens Werk. Thomas Nipperdeys Deutsche Geschichte – Biographie eines Buches.
©Verlag C.H.BECK. Buchcover

Am 15. März erschien bei C.H. Beck das neue Werk von Paul Nolte: „Lebens Werk: Thomas Nipperdeys Deutsche Geschichte – Biographie eines Buches“. Aus dem von ihm erschlossenen Nachlass des Münchner Historikers, aus Unterlagen des Verlags u.a.m. hat er die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte dieser bedeutenden dreibändigen Deutschen Geschichte des 19. Jahrhunderts rekonstruiert und dabei zugleich allgemein über das Werden und Vergehen von „großen Büchern“ reflektiert, über die enge Verflechtung von Leben und Werk und die soziale Einbettung der wissenschaftlichen und literarischen Arbeit. Herausgekommen ist eine spannende Archäologie der Geisteswissenschaften und eine leidenschaftliche Verteidigung des Buches.