Ausstellungseröffnung: Das Fotoalbum der Familie Kafka

Zum 100. Todestag von Franz Kafka zeigt das Stabi Kulturwerk eine umfangreiche Ausstellung mit rund 130 Fotografien der Familie Kafka, viele davon bislang unveröffentlicht und erstmals in dieser Zusammenstellung zu sehen. Die Aufnahmen zeugen von Verbundenheit und Zusammenhalt der Franz Kafka umgebenden Familie. Die Bindung war enger, als es einzelne Äußerungen des Autors vermuten lassen. Die Ausstellung stellt Kafkas Texte den Fotografien der Familie gegenüber. Sie zeigen einen Schriftsteller der Weltliteratur im Kreis seiner Verwandtschaft und erzählen dabei auch von jüdischer Emanzipation zwischen Habsburger Monarchie und erster tschechoslowakischer Republik.

Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir Sie herzlich ein.

Programm

Begrüßung
Achim Bonte
Generaldirektor der Staatsbibliothek zu Berlin

Grußwort
Susanne Schüssler
Archiv und Verlag Klaus Wagenbach

„Nein ganz zurückgezogen von meiner Familie lebe ich nicht.“
Hans-Gerd Koch
Kurator der Ausstellung

Im Anschluss laden wir Sie zu einem Glas Wein und zum Besuch der Ausstellung ein.

Während der Veranstaltung werden Bild- und Videoaufnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit der Staatsbibliothek zu Berlin angefertigt. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Veröffentlichung zu nichtkommerziellen Zwecken zu.