Lange Nacht der Recherche am 20.6., 17-23 Uhr

  • Termin

    Mi, 20. Juni 2018
    17-23 Uhr

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Lesesaal
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

    Eintritt frei

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)

  • Alle Veranstaltungen

    Klicken Sie hier um sich weitere Veranstaltungen anzeigen zu lassen.

Mit uns findet jede*r einen Volltreffer: Ob für den ersten Überblick, ein konkretes Arbeitsthema oder eine Detailfrage – wir bieten die Gelegenheit, in einer einzigen Nacht eine individuelle Literaturliste zu erstellen und sich dazu an zahlreichen Beratungs- und Mitmach-Stationen bei unseren Rechercheprofis den passenden Input zu holen. Aus unseren Workshops, Posterpräsentationen, Kurzvorträgen, 1:1-Beratungen und Kreativangeboten lassen sich Programme nach Maß rund um die Recherche und das wissenschaftliche Arbeiten erstellen. – Und vielleicht findet sich auch das ganz persönliche Glück bei unserem Speed-Dating…

Die Teilnahme ist kostenlos.
Bibliotheksausweis & Anmeldung sind nicht erforderlich.

Das vollständige Programm stellen wir Anfang Juni hier online. Ein paar erste Informationen zu unseren Angeboten haben wir bereits zusammengestellt:

Recherche-Galerie

Was, wo und wie suche ich, um eine sinnvolle Literaturliste zusammenzustellen? An dieser Station stellen wir verschiedene Phasen der Literaturrecherche vor und geben Leitfragen an die Hand, mit denen man sich seinen persönlichen Wissensbedarf klarer machen kann. Hier stehen ein Pool von 26 Computern sowie freie Plätze für die Arbeit mit dem eigenen Laptop bereit, an denen man den ganzen Abend an seiner Literaturliste feilen kann. Unser Team steht für Fragen und Unterstützung bereit.

Workshops zum wissenschaftlichen Arbeiten

In unserem Gruppenarbeitsraum bieten wir verschiedene 30-minütige Workshops zum wissenschaftlichen Arbeiten an. Auf dem Programm stehen Projektplanung, Themeneingrenzung, Mindmapping, Schlüsselbegriffe finden, Lesetechniken und Zitieren/Anmerken.

Kurzvorträge zu Recherche und Literaturverwaltung

In unserem Schulungsraum im Lesesaal bieten wir Einführungen zu folgenden Themen an:

  • How to start: Wie funktioniert das Arbeiten in der StaBi am besten? Welches sind die wichtigsten Rechercheinstrumente und wie nutze ich sie am effektivsten? Was sollte ich sonst noch über die Services wissen?
  • Elektronische Ressourcen an der StaBi und freie Webangebote für die Wissenschaft: Wie komme ich online zu den Volltexten und wie drucke oder maile ich diese? Wo finde ich relevante freie Webangebote und wie kann ich die Qualität beurteilen?
  • Literaturverwaltung: Welche Programme zur Literaturverwaltung sind auf dem Markt? Welches Programm kann was am besten und eignet sich für mich?

Individuelle Fach- und Rechercheberatung

An unserer Auskunftstheke besetzen wir drei Beratungsplätze mit Fach- und Recherche-Experten, die sich den individuellen Fragen und Problemen der Teilnehmer*innen widmen.

Nutzer*innen beraten Nutzer*innen

An einer Stelle geht es einfach nicht weiter? Die Fragestellung ist noch nicht ganz schlüssig oder es lässt sich erst gar nicht eine erkennen? – Einfach mal hören, was andere zum eigenen Arbeitsthema sagen, die nicht schon tief in der Materie stecken! An dieser Station bringen wir zwei Personen zusammen, die jeweils 11 Minuten Zeit haben, um kurz ihr Thema oder ein Problem vorzustellen und dann in Gedankenaustausch mit ihrem “unbedarften” Gegenüber zu treten. Gute Tipps gibt es häufig in unerwarteten Momenten…

Posterpräsentation

Im Ostfoyer ist viel Raum zum Flanieren und Nachdenken. An diesem Abend kann man seine Gedanken noch mit anschaulichen Kurzinformationen zu verschiedenen Themen rund um die Recherche und das wissenschaftliche Arbeiten anregen. So gibt es Poster zu:

  • wissenschaftlichen Qualitätskriterien
  • dem Kreislauf des wissenschaftlichen Arbeitens
  • den Phasen der Literaturrecherche
  • dem Unterschied zwischen systematischer Suche und Schneeballsuche
  • den Merkmalen der gängigen Literaturverwaltungsprogramme
  • den Systematiken der StaBi

Kurzvorträge und Beratung zum wissenschaftlichen Publizieren: Schwerpunkt Rechtsfragen

In vier Vorträgen und jeweils anschließender Zeit für Fragen und Beratung beschäftigen wir uns mit den Grundfragen des Urheber- und Verlagsrechts beim konventionellen Publizieren, mit der Open-Content-Lizenzierung bei Open Access, mit Bildrechten und Rechtsfragen bei Forschungsdaten.

Speed-Dating

Was treibt eigentlich andere Nutzer*innen in die StaBi und was machen die, wenn sie sonst so? Und die Bibliothekar*innen? Es muss ja nicht immer die Literaturrecherche sein: An dieser Station kann man sich einfach mal zu einem gemütlichen Smalltalk mit Bibliothekar*innen oder Nutzer*innen zusammensetzen, ein bisschen von der Arbeit entspannen und neue Leute kennenlernen – in 3x 11 Minuten…

Fernleihe

Was tun, wenn ich in der StaBi nicht alles finde, was ich brauche? Und genau ein Buch brauche ich am besten heute Nacht noch? An dieser Infowand stellen wir all die zahlreichen Möglichkeiten vor, wie man am einfachsten an das gesuchte Material kommt… und erläutern auch gerne, wie die Beschaffung im Hintergrund funktioniert.

Benutzerservices

Wie genau kommt eigentlich das bestellte Buch zu mir? Wieso kann ich nicht alle Bücher ausleihen und wieso gibt es so viele verschiedene Ausgabestellen? Was mache ich, wenn ein gesuchtes Buch bereits ausgeliehen ist? Wie werde ich von der StaBi informiert? All diesen und zahlreichen anderen Fragen zu unseren umfassenden Benutzerservices widmen wir uns an dieser Station und erläutern an einer Infowand, wie der Kosmos StaBi funktioniert.

Projekte, Portale und spezielle Rechercheinstrumente

In kurzen Stand Up-Sessions stellen wir fünf ausgewählte Angebote der StaBi und darüber hinaus vor:

  • Digitalisierte Sammlungen der StaBi
  • Fachinformationsdienst Recht
  • ARK online: sachliche Suche in älteren Beständen
  • CrossAsia: Fachinformationen der Geistes- und Sozialwissenschaften aus und über Asien#
  • Europäische Portale

Aktiv entspannen

An einem langen Recherchetag in der StaBi lässt irgendwann die Konzentration nach? Oder der Nacken schmerzt? Dann empfehlen wir diese Station, an der wir ein paar praktische Methoden zeigen, mit denen man eher sinnfrei oder auch ganz zielgerichtet für kurze Zeit den Kopf frei bekommt und neue Kräfte sammeln kann.

Blick hinter die Kulissen

Wie funktioniert die StaBi? Wir gewähren einen Blick in die Magazine und auf unsere Kastenförderanlage, mit der wir die Bücher durch das ganze Haus transportieren.

Stillarbeitszone

Während der Veranstaltung ist die Bibliothek auch für reguläre Nutzer*innen geöffnet. Sicherlich wird es an diesem Abend im Lesesaal nicht so leise sein wie sonst, aber wir werden einen Bereich abgrenzen, im dem keine Aktivitäten vorgesehen sind und zumindest ein geräuschärmeres Arbeiten möglich sein wird.

Cafeteria

Unsere Cafeteria ist bis zum Ende der Veranstaltung geöffnet. Zwischendurch sorgen wir hier mit kurzen Lesungen für ein wenig Unterhaltung.