Beiträge

Aggregatzustände rechtswissenschaftlicher Forschung – mehr Aufmerksamkeit für juristische Blogs und Podcasts

„The transition to Open Access of legal literature is in its infancy. Legal studies feature some of the lowest Open Access rates“ – so das Fazit einer unlängst erschienenen empirisch-vergleichenden Studie zur Bedeutung des Paradigmas des freien Zugangs zu wissenschaftlichem Wissen für das juristische Publikationssystem. Der tendenziellen Open Access-Skepsis der Rechtswissenschaften steht zugleich aber ihr […]

Neue Publikationsformate und ihre Finanzierung – ein ergänzter Workshopbericht zur Open Access-Transformation der Rechtswissenschaften

Einen ausführlich(er)en Tagungsbericht von Paula Hellmund (Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht) finden Sie nunmehr auch im aktuellen Heft der Zeitschrift Recht und Zugang – selbstverständlich im Open Access. Auch elf Jahre nach Veröffentlichung des Durham Statement on Open Access to Legal Scholarship, eines Bekenntnisses der Bibliotheken zahlreicher amerikanischer Law Schools zur Beförderung des […]

Doppelt Zitierfähig – ein Workflow zur persistenten Referenzierung von Wissenschaftsblogs

Dieser Beitrag erscheint parallel auf Verfassungsblog und Völkerrechtsblog. Spätestens mit ihrer Erwähnung in den Fußnotenapparaten von Kommentaren, Handbüchern und höchstgerichtlichen Urteilen haben sich Wissenschaftsblogs als fester Bestandteil des juristischen Publikationssystems etabliert. Das Fach zeigt sich dennoch nach wie vor zurückhaltend gegenüber der Idee des freien Zugangs zu wissenschaftlichem Wissen. Eine empirisch-vergleichende Studie spitzt den Befund […]

Digitale Lektüretipps

Digitale Lektüretipps 58: Mit der Zweiten liest man besser – auf dem Grünen Weg zu Open Access-Inhalten

Ein Beitrag aus unserer Reihe Sie fehlen uns – wir emp-fehlen Ihnen: Digitale Lektüretipps Ab morgen muss der Bibliotheksbetrieb noch einmal weitgehend ruhen. Im Hintergrund sind wir aber weiterhin für Sie da – und damit Ihnen nicht langweilig wird, versorgen wir Sie in den nächsten Tagen wieder mit unseren digitalen Lektüretipps. *** Eine Variante, offene Zugänglichkeit […]

Publikationskulturwandel – ein Online-Workshop zu Open Access in den Rechtswissenschaften

Auch in den Rechtswissenschaften gewinnt Open Access zusehends an Bedeutung. Einher geht die Öffnung akademischer Wissensbestände unter den Leitprinzipien von freier Zugänglichkeit und Nachnutzbarkeit mit einer Ausdifferenzierung der disziplinären Publikationskultur, wie gerade der anhaltende Erfolg juristischer Wissenschaftsblogs dokumentiert. Um diese Prozesse nicht nur in ihrer medialen Vielfalt auszuloten, sondern zugleich auch für den prekären Status […]

Für offene Forschung & Kultur – in & jenseits der internationalen Open Access Week

Nicht nur Musik ist Trumpf, sondern auch Open Access, also das Doppelprinzip von offener Zugänglichkeit und freier Nachnutzbarkeit wissenschaftlichen Wissens – zumal in Pandemiezeiten. Dies belegt eindrucksvoll etwa die European COVID-19 Data Platform, eine Initiative der Europäischen Kommission mit dem Ziel, die Bekämpfung des neuartigen Virus durch den freien weltweiten Austausch von wissenschaftlichen Studien und […]