Termindetails

  • Datum:
  • Kategorien:

Musikalischer Widerstand im Protektorat. Drei von der NS-Verfolgung betroffene tschechische Komponisten – Gesprächskonzerte Verfolgung und Wiederentdeckung

  • Termin

    Samstag, 15. Juni 2024
    15 – 17 Uhr
    18.30 – 20.30 Uhr

    Sonntag, 16. Juni 2024
    11 – 13 Uhr

    Zutritt nur mit gültigem Ticket.

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Wilhelm von Humboldt-Saal
    Unter den Linden 8
    10117 Berlin

  • Anfahrt

    S- + U-Bahnstationen
    S + U Friedrichstraße
    U Unter den Linden

    Bushaltestelle
    H Unter den Linden, Friedrichstraße (Bus 100, 147, 245 und 300)

  • Alle Veranstaltungen

    Klicken Sie hier um sich weitere Veranstaltungen anzeigen zu lassen.

Ein wenig beachteter Aspekt der europäischen Musikgeschichte: Als Hitler 1939 das „Protektorat Böhmen und Mähren“ proklamierte, leisteten mit der Bevölkerung auch viele MusikerInnen Widerstand. Zu ihnen gehörten die tschechischen Komponisten Rudolf Karel, Petr Eben und Miloslav Kabeláč, die aus politischen oder rassischen Gründen verfolgt wurden. musica reanimata – Verein zur Wiederentdeckung NS-verfolgter KomponistInnen – würdigt ihr Leben und Werk in Gesprächskonzerten sowie einem Chor- und Orgelkonzert.

Freitag, 14. Juni, 18 – 20 Uhr, Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Konzert für Chor und Orgel
Orgelwerke von Petr Eben und Miloslav Kabeláč sowie Chorwerke von Kabeláč mit einer UA
Interpreten: Sebastian Heindl, Orgel; Ensemble ffortissibros, Schwerin

Samstag, 15. Juni, 15:00 – 17:00 Uhr, Wilhelm-von-Humboldt-Saal
Rudolf Karel (1880 Pilsen – 1945 Theresienstadt)
Gesprächskonzert
Interpreten: Jan Dušek, Klavier; Ondrej Holub, Tenor
Gespräch: Albrecht Dümling mit Magdalena Živná (Prag)

Samstag, 15. Juni, 18:30 – 20.30 Uhr, Wilhelm-von-Humboldt-Saal
Petr Eben (1929-2007 Prag)
Gesprächskonzert
InterpretInnen: Martinů Quartett; Markéta Janoušková, Violine; Simone Drescher, Violoncello; Robert Kolinsky, Klavier
Gespräch: Bettina Brand mit Prof. David Eben (Prag)

Sonntag, 16. Juni, 11:00 – 13.00 Uhr, Wilhelm-von-Humboldt-Saal
Miloslav Kabeláč (1908-1979 Prag)
Gesprächskonzert
InterpretInnen: Simone Drescher, Violoncello; Markéta Janoušková, Violine;
Robert Kolinsky, Klavier
Gespräch: Stefan Lang und Dr. Elisabeth Hahn

Eintritt für die drei Gesprächskonzerte:
Paketpreis 35 Euro, ermäßigt 20 Euro
Einzelnes Gesprächskonzert 15 Euro, ermäßigt 10 Euro
Ermäßigung wird Personen unter 20 Jahren und Studierenden gewährt sowie Mitgliedern von musica reanimata.

Kartenvorbestellungen nur schriftlich, per E-Mail an peter.sarkar@musica-reanimata.de
oder Post an Peter Sarkar, Steubenstr. 35, 99423 Weimar

Gefördert vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung und der Bareva Foundation.

Während der Veranstaltung werden Video- und Bildaufnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit der Staatsbibliothek zu Berlin angefertigt. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Veröffentlichung zu nichtkommerziellen Zwecken zu.