Termindetails


Online-Workshop: Wissenschaftliches Schreiben mit Markdown (Grundlagen)

Die überwältigende Mehrheit von wissenschaftlichen – und sonstigen – Texten entsteht mit Microsoft Word. Dieser Workshop führt in eine bewährte und zunehmend populäre Alternative ein: Markdown. Es handelt sich nicht um eine Software, sondern um eine simple Auszeichnungssprache, die doch alle Notwendigkeiten auch des akademischen Schreibens abdeckt. Warum sollte ich Markdown nutzen?

  • Markdown-Files sind plain text und können mit jedem beliebigen Editor geöffnet beziehungsweise bearbeitet werden – das heißt es besteht keinerlei Abhängigkeit von proprietärer Software oder Betriebssystemen. Dadurch stellt das Format eine Langzeitverfügbarkeit sicher, sowohl für die eigene Nutzung als auch im Sinne einer Open Science.
  • Markdown ist für Maschinen gut lesbar. Ein und dasselbe Markdown-File kann mittels des Konversionstools pandoc je nach Bedarf in pdf, docx, odt, html oder jedes beliebige andere Format konvertiert werden (Single Source Publishing).
  • Markdown ist für Menschen gleichermaßen gut lesbar. Im Gegensatz zu einem komplexen System wie LaTeX ist sehr wenig Einarbeitungszeit nötig.
  • Durch die große Offenheit besteht keine Gefahr eines Lock-In. Selbst wenn sich im Prozess herausstellt, dass man doch wieder das gewohnte Office-Tool nutzen möchte – einfach in docx konvertieren und weiterschreiben.
  • Das wissenschaftliche Schreiben ist selbstverständlich nur ein kleiner Anwendungsbereich. Markdown ist insbesondere als Dokumentationsformat in der Software-Entwicklung oder den Digital Humanities verbreitet und wird von vielen Content-Management-Systemen unterstützt. Darüber hinaus lassen sich damit schicke Präsentationen erstellen oder Ordnung ins digitale Notizen-Chaos bringen.

Für die Teilnahme am Workshop sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Der Workshop vermittelt einen exemplarischen Workflow, bei dem Texte im Open Source Editor Atom geschrieben und mittels pandoc finalisiert werden. Um den Workflow aktiv auszuprobieren, empfiehlt sich die vorherige Installation der beiden Programme Atom und pandoc (frei verfügbar für Mac, Windows und Linux).

Im Anschluss an den Workshop erhalten alle Teilnehmenden einen kurzen Leitfaden, der die besprochenen Vorgehensweisen zusammenfasst und weitere Möglichkeiten wie etwa Versionskontrolle aufzeigt.

Dozent: Laurenz Kern

Anmeldung:

Für die Teilnahme am Online-Workshop ist eine Anmeldung erforderlich. Sie erhalten vor Beginn per Mail weitere Informationen und den Zugangslink.

Wissenswerkstatt

Wissenswerkstatt