Exzellenzcluster Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective

  • Termin

    25. Oktober, 14 bis 22 Uhr

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Dietrich-Bonhoeffer-Saal + Foyer, Otto-Braun-Foyer, Simón-Bolívar-Saal + Foyer
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)

  • Alle Veranstaltungen

    Klicken Sie hier um sich weitere Veranstaltungen anzeigen zu lassen.

© FU Berlin

Der Exzellenzcluster “Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective” (EXC TC) hat im Januar 2019 seine Arbeit an der Freien Universität Berlin aufgenommen. Das Projekt will einen Beitrag zu einer Neukonzeption von Literatur in globaler Perspektive leisten. Die zentrale These ist, dass es die Vernetzung von Literatur über Zeiten hinweg ist, die sie global werden lässt. Der Cluster versteht sich als eine dynamische und flexible Plattform, die ihr Forschungsprogramm mit einem internationalen Fellowship-Programm, einem globalen Netzwerk akademischer Partnerinstitutionen und in Kooperation mit der pulsierenden Literatur- und Kunstszene in Berlin umsetzt.

14:00—18:00 Staatsbibliothek zu Berlin und Ibero-Amerikanisches Institut – Preußischer Kulturbesitz

Nexus Berlin. Literatur als Praxis zwischen Medien und Künsten. Tanz- und Lyrikperformances, Gebärdensprachpoesie, Dialogstationen und Ausstellungen

18:00—22:00

FEIERLICHE ERÖFFNUNG

Wer darf Literatur? Podiumsdiskussion. Anschließend Empfang

Zum ausführlichen Programm (Eintritt frei) und zur Anmeldung (bis 20. Oktober möglich): https://www.temporal-communities.de/events/grand-opening.html

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Freien Universität zu Berlin.