Fächer, Eier, Mirlitons. Stéphane Mallarmés Vers-Artefakte

  • Termin

    Di, 15. Dezember 2020
    18.15 Uhr

    Anmeldung erforderlich
  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Wilhelm-von-Humboldt-Saal
    Unter den Linden 8
    10117 Berlin

  • Anfahrt

    S- + U-Bahnstationen
    S + U Friedrichstraße
    U Französische Straße

    Bushaltestelle
    H Unter den Linden, Friedrichstraße (Bus 100, 147, 245 und 300)

Veranstaltungsreihe Materialität von Schriftlichkeit | CC BY-NC-SA 3.0

Werkstattgespräch mit Univ.-Prof. Dr. Cornelia Ortlieb (Freie Universität Berlin)
Fachliche Betreuung: Dr. Christian Mathieu

Der Vortrag beleuchtet eine Reihe weniger bekannter Versgedichte des französischen Dichters Stéphane Mallarmé, die mit besonderen Schreib-Materialien auf teils eigenwillige Dinge aufgetragen sind, darunter auch gefaltete Papierfächer, gefärbte Eier und Kieselsteine. Sie lassen eine andere Literaturgeschichte der Objekte erkennen, in der Schrift und Ding zu neuen prä-avantgardistischen Artefakten verbunden sind, mit entsprechend je einzigartigem poetischem Zauber.

Eine Veranstaltung der Reihe Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog
Weitere Termine der Wissenswerkstatt.

Da die Anzahl der Plätze aufgrund der aktuellen behördlichen Hygiene-Vorschriften begrenzt ist, bitten wir Sie um Voranmeldung (einschließlich Telefon-Nr. und ggf. Namen von Begleitpersonen). Beachten Sie, dass ein Betreten der Räume nur mit Mund-Nasenbedeckung gestattet ist, und halten Sie bitte die Abstands- und Hygieneregeln ein.

Anmeldung:

Wissenswerkstatt

Ticket Price Quantity
Personen €0,00 Sold out

Wissenswerkstatt

Ticket Price Quantity
Personen €0,00 Sold out