Ankündigungen von Veranstaltungen und Terminen

Begleitprogramm zur Ausstellung “1001 Nacht” am 13.12.

Begleitprogramm: «REISENDE ERZÄHLUNGEN: Tausendundeine Nacht zwischen ORIENT UND EUROPA»

  • Termin

    Fr, 13. Dezember 2019
    Filmvorführung: 18 Uhr
    Simón-Bolívar-Saal

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Simón-Bolívar-Saal
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

    Eintritt frei

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)

  • Alle Veranstaltungen

    Klicken Sie hier um zu einer Übersicht unserer Veranstaltungen zu gelangen.



© Staatsbibliothek zu Berlin – PK

Begleitprogramm 1001 Nacht am 13.12.


«Al Halqa – Im Kreis der Geschichtenerzähler» am 13. Dezember 2019

Drehbuch, Regie und Kamera: Thomas Ladenburger
2010, Dokumentarfilm, 90 min.

Über den Inhalt:

©Thomas Ladenburger Filmproduktion [Filmdreh_Platz Djemaa El Fna_Marrakesch, Marokko]

©Thomas Ladenburger Filmproduktion [Filmdreh_Platz Djemaa El Fna_Marrakesch, Marokko]

Auf dem Platz Djemaa El Fna in Marrakesch erzählt Abderahim El Maqori Geschichten, die er seit seiner Kindheit mit Herz und Geist gesammelt hat. Jetzt, da er älter wird, bringt er seinem Sohn die Kunst eines sterbenden Handwerks bei. In der Halqa, dem Kreis der Geschichtenerzähler, lernt der Junge das Erzählen und erntet mitunter harsche Kritik von seinem Vater.

Als Zoheir bereit ist, die traditionelle Lehrreise zu begehen, fahren die beiden nach Fez. In der intellektuellen Hauptstadt Marokkos wird er dem ultimativen Test auf dem großen Marktplatz unterzogen. Die Kamera folgt dem Paar auf seiner Reise, die mit Geschichten von Geistern, Königen, Schustern und Tieren untermalt ist. Es besteht eine besondere Verbindung zwischen Vater und Sohn, deren Meinungen ganz sicher nicht immer übereinstimmen.

©Thomas Ladenburger Filmproduktion [Abderahim El Maqori und sein Sohn Zoheir_Marrakesch, Marokko]

©Thomas Ladenburger Filmproduktion [Abderahim El Maqori und sein Sohn Zoheir_Marrakesch, Marokko]

Zoheir muss einen eigenen Stil für eine neue Generation von Zuhörern finden, die nicht nur von lang vergangenen Tagen, sondern auch von Dingen wie AIDS hören will. Im Übrigen sind die Halaiqis nicht die Einzigen, die die Tradition ihres Volkes erhalten wollen. Zoheirs Lieblingsschauspieler Mohammed Hassan El Joundi erklärt, warum er in seinem Studio Geschichten aus vergangenen Epochen aufnimmt: Geschichten erziehen die Menschen und lehren sie ihren Ambitionen und Träumen zu folgen.

Judaistik in der Staatsbibliothek (Workshop Modul W) am 30.1.

Judaistik in der Staatsbibliothek zu Berlin (Workshop Modul W)

  • Termin

    Do, 30. Januar 2020
    17 Uhr

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Schulungsraum K3 im Lesesaal
    Treffpunkt: Information in der Eingangshalle
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

    Eintritt frei, Anmeldung erbeten

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)



SBB-PK CC BY-NC-SA


Die Veranstaltung bietet eine erste Einführung in die vielfältigen judaistischen Sammlungen der Staatsbibliothek (Hand- und Druckschriften). Weitere Themenfelder sind die Katalogsituation und die Erwerbungspolitik des Fachreferates. Die Veranstaltung richtet sich an Judaisten, Historiker und Religionswissenschaftler, auch die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich willkommen.

Dozentin: Petra Figeac

Begleitprogramm zur Ausstellung “1001 Nacht” am 3.12.

Begleitprogramm: «REISENDE ERZÄHLUNGEN: Tausendundeine Nacht zwischen ORIENT UND EUROPA»

  • Termin

    Di, 3. Dezember 2019
    Kurzführung: 17 Uhr
    Dietrich-Bonhoeffer-Saal
    Vortrag: 18 Uhr
    Simón-Bolívar-Saal

  • Veranstaltungsort

    Staatsbibliothek zu Berlin
    Dietrich-Bonhoeffer-Saal (Führung)
    Simón-Bolívar-Saal (Vortrag)
    Potsdamer Straße 33
    10785 Berlin

    Eintritt frei

  • Anfahrt

    S + U Potsdamer Platz

    Bushaltestelle
    H Potsdamer Brücke (Bus M29)
    H Varian-Fry-Straße (Bus 200)
    H Kulturforum (Bus M48)

  • Alle Veranstaltungen

    Klicken Sie hier um zu einer Übersicht unserer Veranstaltungen zu gelangen.



© Staatsbibliothek zu Berlin – PK

Begleitprogramm 1001 Nacht am 03.12.


«The Introduction of the 1001 Nights in the Dutch Republic and its Dissemination Abroad: From Galland to Goethe» am 3. Dezember 2019

by Arnoud Vrolijk

Antoine Galland’s French translation of the Arabian Nights appeared in  Paris in 1704, and within a year there was a pirated edition from The  Hague, which was followed by many others. These French editions from Holland were intended for dissemination abroad and one copy found its way to Goethe, the author of the West-östlicher Divan. The 1719 Dutch retranslation of the Nights by the Amsterdam silk merchant and financier Gilbert de Flines (Amsterdam 1690 – London 1739) typifies the role of the Dutch merchant class in the cultural scene of Amsterdam.
Dr Arnoud Vrolijk is Interpres Legati Warneriani and Curator of Oriental Manuscripts and Rare Books at Leiden University Libraries. Together with Richard van Leeuwen he is the author of The Thousand and One Nights and Orientalism in the Dutch Republic, 1700-1800: Antoine Galland, Ghisbert  Cuper and Gilbert de Flines (Amsterdam: University Press, 2019).

©SBB-PK [Frontispiz von Antoine Galland, Les Mille Et Une Nuit. Contes Arabes, Leiden 1768, Bd. 1]

©SBB-PK [Frontispiz von Antoine Galland, Les Mille Et Une Nuit. Contes Arabes, Leiden 1768, Bd. 1]

Um 17 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Kurzführung durch die Ausstellung teilzunehmen; Treffpunkt ist vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Saal.