Sanssouci einmal anders – Vortrag am 17.11. von Hartmut Dorgerloh




SANSSOUCI EINMAL ANDERS – VON ALTEN UND VON NEUEN BIBLIOTHEKEN UND WAS ES SONST NOCH AUS DEN PREUSSISCHEN SCHLÖSSERN UND GÄRTEN ZU BERICHTEN GIBT

Grand Tour zu den Schlösser und Gärten als Orte der brandenburgisch-preußischen und der europäischen Geschichte, die auch hinter die Kulissen schaut.

 
17. November 2016, um 18 Uhr
 
Begrüßung

Barbara Schneider-Kempf
Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

André Schmitz
Vorsitzender der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e. V.

Vortrag
Hartmut Dorgerloh


Kleiner Empfang


Staatsbibliothek zu Berlin
Dietrich-Bonhoeffer-Saal
Haus Potsdamer Straße 33
10785 Berlin

 
Eine Veranstaltung der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin e.V. und der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz.

Eintritt frei
 

Um Anmeldung wird gebeten: freunde@sbb.spk-berlin.de

Professor Dr. Hartmut Dorgeloh, geboren 1962 in Berlin, studierte Kunstgeschichte und Klassische Archäologie und arbeitete nach seiner Dissertation von 1987 bis 1990 als Konservator am Institut für Denkmalpflege der DDR. 1991 übernahm er das Referat Denkmalschutz im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Von 1999 bis 2001 war Hartmut Dorgerloh Gründungsdirektor des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam. 2002 übernahm er das Amt des Generaldirektors der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Seit 2004 lehrt er an der Humboldt-Universität zu Berlin als Honorarprofessor. Zudem ist Hartmut Dorgerloh u. a. Vicepresident der Association of Royal Residences in Europe, Vorsitzender des Vereins Schlösser und Gärten in Deutschland und Mitglied im Kuratorium der Kulturstiftung der Länder.
 
Foto: © SPSG

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.