ZDB auf dem 106. Bibliothekartag vom 30. Mai – 02. Juni 2017 2017 Frankfurt am Main

Anwendertreffen

Im Rahmen des Bibliothekartages wird die Zeitschriftendatenbank (ZDB) ihr Anwendertreffen / Arbeitstreffen ausrichten.

Wann und Wo?


    Dienstag, den 30. Mai 2017, 16:00 – 17:30 Uhr
    Congress Center der Messe Frankfurt, Spektrum 1 Öffentliche Arbeitssitzung

Themen

Als Themen des Anwendertreffens haben wir vorgesehen

  • Der neuen ZDB-Katalog: aktueller Stand & weitere Planungen (Jessica Hubrich, Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt, Main)
  • Erfahrungen mit dem RDA-Umstieg: Bericht aus der ZDB-Redaktion (Silke Sewing & Karin Patzer, Staatsbibliothek zu Berlin, ZDB)
  • Zeitschriftendatenbank: Aktuelle Zahlen und die Datendienste (Johann Rolschewski, Staatsbibliothek zu Berlin, ZDB)

Moderation: Hans-Jörg Lieder (Staatsbibliothek zu Berlin, Überregionale Bibliographische Dienste)


Firmenausstellung

ZDB am Gemeinschaftsstand der Verbünde am Gemeinschaftsstand der
Verbünde (BSZ – DNB – GBV – HeBIS – ZDB)
Mit Andreas Heise & Sylvia Jacobi

Wann und Wo?

    Dienstag, den 30. Mai bis Freitag, den 2. Juni 2017
    Congress Center Frankfurt, Frankfurt am Main Halle 5.1, Stand 73

Zeiten

  • Dienstag von 12:00 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch bis Donnerstag von 9:00 bis 18:00 Uhr
  • Freitag 9:00 – 13:30 Uhr

Wir freuen uns, wenn Sie vorbei schauen und wir im direkten Kontakt Fragen oder Anregungen austauschen.


Themenkreis 9 Hands-On Labs

Catmandu – Extract, Load, Transform

Mit Johann Rolschewski, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Überregionale Bibliographische Dienste

Wann und Wo?

    Donnerstag, den 1. Juni 2017, 9:00 – 13:00 Uhr
    Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Bockenheimer Landstr. 134-138
    60325 Frankfurt am Main
    Schulungsraum

Bitte beachten: Eine Anmeldung ist erforderlich! Die Veranstaltung richtet sich an Datenmanager*innen, Entwickler*innen und Systembibliothekar*innen.

Für eine Vielzahl von digitalen Diensten und Dienstleistungen wie Discovery Systeme, Electronic Resource Management, Forschungsdatenmanagement oder Digitalisierung müssen Bibliotheken heutzutage Metadaten in verschiedenen Formaten, z.B. Excel, KBART, MAB2, MARC 21, MODS und PICA, über diverse Schnittstellen (OAI, SPARQL, SRU, Z39.50, etc.) beziehen, aufbereiten und bereitstellen.
Diese sich wiederholenden Prozesse des Datenmanagements werden auch als "Extract, Transform, LOAD" (ETL) bezeichnet: Extraktion der Daten aus verschiedenen Quellen, Transformation in ein geeignetes Schema und Laden in ein Zielsystem.Catmandu, ein data processing toolkit, unterstützt die Standardisierung dieser Prozesse mit Softwaremodulen etwa für gängige bibliotheksspezifische Datenformate, Datenbanksysteme und Schnittstellen.
Das dreistündige "HandsOn-Lab" bietet eine Einführung in die Funktionalitäten von Catmandu mit praktischen Übungen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der effizienten Arbeit mit dem command line interface, das den schnellen Zugriff auf die vielen Funktionalitäten des toolkits ermöglicht.
Die Teilnehmer*innen lernen, selbständig ETL-Prozesse mit Catmandu auszuführen und so von der fix language für die Transformation und Normalisierung von Metadaten zu profitieren.
Die Veranstaltung richtet sich an Datenmanager*innen, Entwickler*innen und Systembibliothekar*innen. Voraussetzung sind grundlegende Kenntnisse im Umgang mit der Kommandozeile und bibliotheksspezischen Datenformaten. Für die Übungen ist ein eigener Laptop mit der Software VirtualBox erforderlich. Eine "virtuelle Maschine" (VM) mit allen benötigten Software-Modulen wird vom Vortragenden zum Download bereitgestellt.
Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung begrenzt ist. Teilnehmer dieser Veranstaltung benötigen eine gültige Kongressregistrierung. Eine zusätzliche Anmeldung bei Johann Rolschewski Johann.Rolschewski@sbb.spk-berlin.de ist erforderlich.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.