Beiträge

Bibliothekskonto kurzfristig nicht einsehbar

Wegen einer 2-stufigen Aktualisierung unseres Ausleihsystems wird der Zugriff auf Ihr Bibliothekskonto
am 19.7. und 26.7. von 6.00 bis 9.00 Uhr nicht möglich sein.
Bitte beachten Sie, dass Sie in dieser Zeit keine Bestellungen, Verlängerungen und Vormerkungen vornehmen können und dass die Verfügbarkeitsanzeige unserer Online-Kataloge ebenfalls abgeschaltet sein wird.

An beiden Tagen sollte der Service ab 9.00 Uhr wieder vollumfänglich zur Verfügung stehen.

Neuigkeiten zur nächsten Fahrradcodieraktion

Da unsere letzte Fahrradcodieraktion in der Potsdamer Straße so viel Zuspruch gefunden hat, haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, dieses Angebot für unsere Leser*innen am Standort Unter den Linden zu wiederholen.
Nach Einschätzung der Polizei Berlin ist eine sichere Stell- und Aktionsfläche im dortigen Bereich jedoch leider nicht realisierbar.
Wir planen daher, Ihnen Im nächsten Frühjahr erneut vor dem Haus Potsdamer Straße die Gelegenheit zu bieten, Ihre Räder in einer kleinen Arbeitspause kennzeichnen zu lassen.
Wer nicht so lange warten möchte, kann auf den Webseiten der Polizei vielleicht terminfündig werden.

Einen schönen Sommer und allzeit gute Fahrt!

PS. Fühlen Sie sich über die Angebote der Staatsbibliothek gut informiert? Vermissen Sie einen Service? Wir sind an Ihrer Meinung sehr interessiert. Nutzen Sie gerne die Kommentarfunktion.

UPDATE: Keine Sicherheitsbedenken – Sperrungen aufgehoben

Die Arbeiten an der betroffenen Kalotte und die Überprüfung der anderen Kalotten sind abgeschlossen. Es bestehen keinerlei Sicherheitsbedenken. Turnusgemäß werden derzeit die zusätzlichen Seilsicherungen aller Kalotten ausgewechselt. Da diese Arbeiten ausschließlich nachts durchgeführt werden, können wir Ihnen ab sofort wieder einen uneingeschränkten, sicheren Benutzungsbetrieb gewährleisten.


UPDATE 21.6.: Teil der HB 10 weiterhin gesperrt im Haus Potsdamer Straße
Hier nun der Stand nach der heutigen Begehung:
Am kommenden Montag (26.6.) wird die betroffene Kalotte gesichert und alle im Umkreis geprüft. Dies hat zur Folge, dass die Sperrung bis Montag bestehen bleibt und am Montag ausgeweitet wird bis hin zum Standort HB 10 Qb 388.
An den folgenden Tagen werden auch die übrigen Kalotten geprüft und ggf. gesichert, d. h. es werden weitere Sperrungen nötig. Wir hoffen sehr, dass die Aktion bis zum Ende der kommenden Woche abgeschlossen werden kann. Bitte haben Sie weiterhin Verständnis dafür, dass wir im Interesse der Sicherheit zeitweise Bereiche sperren müssen.


STAND 16.6.:
O.k., wir haben es unterschätzt. Trotz jahrelanger Bauerfahrung sind wir auf die Aussage ‘Das dauert nicht lange’ hereingefallen. Deshalb jetzt erst heute hier der Hinweis, dass ein Teil der HB 10 zurzeit nicht zugänglich ist. Genau ist das der Bereich HB 10 Er 1420 – HB 10 Ev 1500 (deutsches Verkehrsrecht, Finanzrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht und Sozialrecht). Im 2. OG sind einige Arbeitsplätze vor der HB 6 gesperrt, dort besteht aber keine Zugangsbeschränkung zu Beständen.
Der Grund für die Sperrungen ist, dass bei einer der großen Lichtkalotten eine der Halterungen beschädigt ist. Bestimmt haben Sie Verständnis dafür, dass aus Sicherheitsgründen der direkt unter der Kalotte liegende Bereich so lange gesperrt bleiben muss, bis die Reparatur erfolgt ist. Wir haben jetzt die Zusicherung, dass die Reparatur am kommenden Mittwoch erfolgen soll. Bei dieser Gelegenheit sollen auch die Halterungen der übrigen Kalotten überprüft werden. Eventuell muss dann mit weiteren Sperrungen gerechnet werden. Wir legen aber Wert auf diese Überprüfung, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Episoden

Stimmen der Bibliothek: Einbandforschung

Hilfswissenschaften liefern wertvolle Erkenntnisse, die für die Forschung, insbesondere für Geschichtswissenschaften, unabdingbar sind. Aber was kann man sich konkret darunter vorstellen?

In dieser Folge bekommen wir im Gespräch mit Zora Steiner und Thomas Klaus Jacob (Einbandforscher und Referent der Staatsbibliothek zu Berlin) eine Einführung in eine besondere Hilfswissenschaft: die Einbandforschung.

Was ist die Einbandforschung? Wie unterstützt die Staatsbibliothek diesen Forschungsbereich? Benötigt man als Einbandforscher eine besondere Ausbildung?

Alle Antworten für Sie zum Abhören bereit.

 

Quellen zur Folge:

Stimmen der Bibliothek: Kinder- und Jugendbuchabteilung

Warum ist es wichtig, Kinder- und Jugendbücher zu sammeln – nach welchen wissenschaftlichen Kriterien trifft man die Auswahl? Was können Forscher daraus gewinnen? Und wieso darf man diese Bestände nicht mit nach Hause ins Kinderzimmer nehmen?

Carola Pohlmann ist seit 1993 Leiterin der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin. Im Gespräch mit Zora Steiner erzählt sie über die Bestände, Angebote und Besonderheiten der Abteilung.

Die Wichtigkeit von Illustrationen in Kinderbüchern wird thematisiert – dabei steht der Illustrator Carl Cneut („Der Goldene Käfig“)  und seine Ausstellung im Haus Potsdamer Str. im Vordergrund.  Anhand von Titeln wie die „Kleine Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen“ von den Gebrüdern Grimm (hier auch digital einsehbar) bekommen wir von Frau Pohlmann eine ungewöhnliche Sicht in die Welt der Kinder- und Jugendliteratur von den Anfängen bis heute.

Die Ausstellung „Der goldene Käfig. Prächtiges Federvieh des flämischen Bilderbuchkünstlers Carll Cneut“ lief vom 7.–17. September 2016 in der Staatsbibliothek zu Berlin – Haus Potsdamer Strasse.

Quellen zur Folge:

Stimmen der Bibliothek: Wissenschaftliche Dienste

Sammeln! Erschließen! Vermitteln! Und noch mehr? Die Aufgaben der Fachreferenten an der Staatsbibliothek sind vielfältig und können sich je nach Fachgebiet sehr unterscheiden.

Zora Steiner erfährt von den Fachreferenten Jochen Haug, Heinz-Jürgen Bove und Christina Schmitz, was das Referat Wissenschaftliche Dienste alles anzubieten hat.

Was sind Fachreferenten und was machen sie? Wie vermitteln sie Informationen in einer digitalen Welt? Wie stehen Informationswissenschaftler zu Google und wie steht eine moderne Bibliothek im Wettbewerb zu solchen Suchmaschinen

Von physischen Workshops bis zu virtuellen Datenbanken  hören wir alles über die weitreichenden Angebote der Staatsbibliothek..

 

Quellen: