Beiträge

Lesesäle am Westhafen bleiben am 25. April 2018 geschlossen

Der Lesesaal der Zeitungsabteilung und der Kinder- und Jugendbuchabteilung im Westhafen muss
wegen dringender Reparaturmaßnahmen am
Mittwoch, dem 25. April 2018
leider ganztägig geschlossen bleiben.

Ab Donnerstag, dem 26. April 2018 ist der Lesesaal wieder zu den regulären Zeiten geöffnet.

Wir bitten für die etwaigen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

 

Defekte Schließfächer - Staatsbibliothek zu Berlin-PK - Lizenz CC BY-SA-NC

Mangelware Schließfächer

Wenn Sie regelmäßig das Haus Potsdamer Straße besuchen, kennen Sie das Problem: die eigentlich in ausreichender Zahl vorhandenen Schließfächer sind entweder bereits belegt, haben ein defektes oder gar kein Schloss oder nicht mal mehr eine Tür. Nicht schön, wir wissen das und geben uns redlich Mühe, hier Abhilfe zu schaffen. Neue Schlösser werden bestellt, müssen dann aber auch noch eingebaut werden. Auch Gelder für einige neue Schränke sind bewilligt, können jedoch aufgrund der Haushaltslage des Bundes nicht abgerufen werden.
Als Alternative zu den Schränken bieten wir Ihnen in beiden großen Häusern zusätzlich Garderoben an, wo Sie Oberbekleidung und Gegenstände bis 10kg kostenfrei abgeben können. Nutzen Sie gerne auch dieses Angebot.
Und dann haben wir noch eine Bitte an Sie: versuchen Sie nicht, sich einen Schrank für den kommenden Tag zu reservieren, indem Sie ihn abschließen und den Schlüssel mitnehmen.
Alle Schränke werden am Abend geöffnet und ggf. geleert. Dabei muss entweder das Schloss zerstört oder ausgebaut werden, weil Sie ja noch den Schlüssel haben. Und wieder steht ein Schrank nicht mehr zur Verfügung.
Sie können also ebenfalls mithelfen, die Situation in der Eingangshalle nicht noch schlimmer werden zu lassen und auch wir arbeiten daran, hier bald eine Verbesserung herbeizuführen.

Bibliothekskonto kurzfristig nicht einsehbar

Wegen einer 2-stufigen Aktualisierung unseres Ausleihsystems wird der Zugriff auf Ihr Bibliothekskonto
am 19.7. und 26.7. von 6.00 bis 9.00 Uhr nicht möglich sein.
Bitte beachten Sie, dass Sie in dieser Zeit keine Bestellungen, Verlängerungen und Vormerkungen vornehmen können und dass die Verfügbarkeitsanzeige unserer Online-Kataloge ebenfalls abgeschaltet sein wird.

An beiden Tagen sollte der Service ab 9.00 Uhr wieder vollumfänglich zur Verfügung stehen.

Episoden

Stimmen der Bibliothek: Einbandforschung

Hilfswissenschaften liefern wertvolle Erkenntnisse, die für die Forschung, insbesondere für Geschichtswissenschaften, unabdingbar sind. Aber was kann man sich konkret darunter vorstellen?

In dieser Folge bekommen wir im Gespräch mit Zora Steiner und Thomas Klaus Jacob (Einbandforscher und Referent der Staatsbibliothek zu Berlin) eine Einführung in eine besondere Hilfswissenschaft: die Einbandforschung.

Was ist die Einbandforschung? Wie unterstützt die Staatsbibliothek diesen Forschungsbereich? Benötigt man als Einbandforscher eine besondere Ausbildung?

Alle Antworten für Sie zum Abhören bereit.

 

Quellen zur Folge:

Stimmen der Bibliothek: Kinder- und Jugendbuchabteilung

Warum ist es wichtig, Kinder- und Jugendbücher zu sammeln – nach welchen wissenschaftlichen Kriterien trifft man die Auswahl? Was können Forscher daraus gewinnen? Und wieso darf man diese Bestände nicht mit nach Hause ins Kinderzimmer nehmen?

Carola Pohlmann ist seit 1993 Leiterin der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin. Im Gespräch mit Zora Steiner erzählt sie über die Bestände, Angebote und Besonderheiten der Abteilung.

Die Wichtigkeit von Illustrationen in Kinderbüchern wird thematisiert – dabei steht der Illustrator Carl Cneut („Der Goldene Käfig“)  und seine Ausstellung im Haus Potsdamer Str. im Vordergrund.  Anhand von Titeln wie die „Kleine Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen“ von den Gebrüdern Grimm (hier auch digital einsehbar) bekommen wir von Frau Pohlmann eine ungewöhnliche Sicht in die Welt der Kinder- und Jugendliteratur von den Anfängen bis heute.

Die Ausstellung „Der goldene Käfig. Prächtiges Federvieh des flämischen Bilderbuchkünstlers Carll Cneut“ lief vom 7.–17. September 2016 in der Staatsbibliothek zu Berlin – Haus Potsdamer Strasse.

Quellen zur Folge:

Stimmen der Bibliothek: Wissenschaftliche Dienste

Sammeln! Erschließen! Vermitteln! Und noch mehr? Die Aufgaben der Fachreferenten an der Staatsbibliothek sind vielfältig und können sich je nach Fachgebiet sehr unterscheiden.

Zora Steiner erfährt von den Fachreferenten Jochen Haug, Heinz-Jürgen Bove und Christina Schmitz, was das Referat Wissenschaftliche Dienste alles anzubieten hat.

Was sind Fachreferenten und was machen sie? Wie vermitteln sie Informationen in einer digitalen Welt? Wie stehen Informationswissenschaftler zu Google und wie steht eine moderne Bibliothek im Wettbewerb zu solchen Suchmaschinen

Von physischen Workshops bis zu virtuellen Datenbanken  hören wir alles über die weitreichenden Angebote der Staatsbibliothek..

 

Quellen: