18. Juni 2014: Einladung zum Salon „Nachrichten aus dem Sturm-Archiv“

Mittwoch, 18. Juni 2014, 19 Uhr
Otto-Braun-Saal
Staatsbibliothek zu Berlin
Haus Potsdamer Straße 33
Eintritt frei

Der Expressionist Herwarth Walden (1878–1941) gründete 1910 die Zeitschrift "Der Sturm", zwei Jahre später folgte die gleichnamige Galerie. In seinem Nachlass, dem Sturm-Archiv, dokumentiert sich u. a. sein Briefnetzwerk mit Künstlern und Literaten, welches in der großen Ausstellung "AVANTGARDE!" vom 6. Juni bis zum 12. Oktober 2014 im Berliner Kulturforum vorgestellt wird.
"AVANTGARDE!" wird von der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen und der Staatsbibliothek zu Berlin ausgerichtet,  zu sehen in den Sonderausstellungshallen des Kulturforums. Begleitend zum Teil II der Ausstellung "Worte in Freiheit. Rebellion der Avantgarde 1909-1918" findet der Salon "Nachrichten aus dem Sturm-Archiv" statt. Mit Gedichten und Briefen des Dichters August Stramm und anderer Dichterfreunde sowie mit eigenen Texten wird die Rolle Herwarth Waldens in der Literaturszene seiner Zeit beleuchtet, dies eingebettet in Musik und szenische Lesungen.
Die Staatsbibliothek zu Berlin veranstaltet diesen Salon zusammen mit dem Literatur-Salon Potsdamer Straße.

Mitwirkende
Ensemblemitglieder Junges DT / Deutsches Theater Berlin

Roland Kretschmer (Rezitator)
Thomas Noll (Pianist)
Sibylle Nägele und Joy Markert (Literatur-Salon Potsdamer Straße)
Jutta Weber (Staatsbibliothek zu Berlin)
 

Das Junge DT ist integraler Bestandteil des Deutschen Theaters (DT). Jungen Menschen zwischen 12 und 25 Jahren werden hier die Türen ins DT geöffnet.

Roland Kretschmer arbeitet als freier Rezitator. Deutschlandweit bekannt wurde er mit einer fünf Monate dauernden Gesamtlesung von Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften".
Sibylle Nägele und Joy Markert sind Autoren. 2011 erschien die erweiterte Neuauflage ihres Buches "Die Potsdamer Straße. Geschichten, Mythen und Metamorphosen". Ab 2009 Betreiber des Literatur-Salon Potsdamer Straße mit Veranstaltungen wie "Annäherung an Herwarth Walden", "War Walden Punk?", "Herwarth Walden und Wassily Kandinsky".
Thomas Noll ist freiberuflicher Musiker, Organist, Pianist, Chorleiter und Dirigent. Besonders engagiert er sich für zeitgenössische Musik.
Jutta Weber leitet das Referat Nachlässe und Autographen in der Handschriftenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin. Unter den über 1.600 Nachlässen der Bibliothek befindet sich auch das Sturm-Archiv Herwarth Waldens.
Information zu den 5 Begleitveranstaltungen AVANTGARDE!

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.