Aktuelles zur Schließung der Bibliothek

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die Pandemie beeinträchtigt weiterhin nicht nur das öffentliche und wirtschaftliche Leben, sondern auch den Betrieb der Bibliothek. Seit dem 21.12.2020 ist die Staatsbibliothek im Rahmen der COVID19-Präventionsmaßnahmen für den Benutzungsbetrieb geschlossen.

Der Wunsch und dringende Bedarf, wieder Medien ausleihen und bestellen zu können, ist legitim und vollkommen nachvollziehbar. Dennoch bitten wir um Verständnis, dass wir aufgrund der Gesamtsituation und der momentan nicht absehbaren weiteren Entwicklung der Pandemie noch zurückhaltend agieren. Der Schutz unserer Mitarbeitenden und aller Leserinnen und Leser steht dabei für uns im Vordergrund. Dabei geht es nicht nur um den Aufenthalt in unseren Räumlichkeiten – hier haben wir ausreichende Hygienekonzepte vorgelegt -, sondern auch darum, einen Beitrag zur Mobilitätsreduzierung zu leisten.

Für die Wiederaufnahme und langfristige Gewährleistung der genannten Services sind zahlreiche Mitwirkende erforderlich – da die Staatsbibliothek rund 97% ihres Bestandes in den Magazinen verwahrt, müssen für eine Wiederaufnahme der Medienbereitstellung verschiedene Stellen des Hauses auskömmlich mit Personal besetzt werden. Dies ist derzeit kaum leistbar, da auch zahlreiche Beschäftigte der Bibliothek sich pandemiebedingt in Sondersituationen befinden – so arbeiten viele überwiegend im Home Office, da sie aufgrund geschlossener Schulen und Kitas Kinder zu Hause betreuen oder wegen möglicher Gefährdungen nicht am Arbeitsort erscheinen dürfen.

Seien Sie versichert, dass sich alle Verantwortlichen bewusst sind, welche schmerzlichen Einschränkungen die derzeitige Schließung des Hauses für unsere Leserinnen und Leser bedeutet. Wir arbeiten im Hintergrund intensiv an den Planungen und Vorbereitungen für die schrittweise Wiederaufnahme des Ausleihbetriebs. Sobald es die Situation zulässt, werden wir die entsprechenden Services wieder anbieten.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Schneider-Kempf
Generaldirektorin

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.