Die Bücher des Königs vom 8. – 18.2.2012


Kostenlose Führungen durch die Ausstellung am Mittwoch, 8.2., Donnerstag, 9.2., Mittwoch, 15.2. und Donnerstag 16.2.2012 jeweils um 15 Uhr.


Die Ausstellung "Die Bücher des Königs" widmet sich zum Auftakt des Friedrich-Jahres den literarischen Ambitionen des großen Preußenkönigs und seiner Vorliebe für Bücher und Bibliotheken.
Den Kern der Ausstellung bilden Stücke aus dem privaten Besitz eines anonym bleibenden Sammlers und Bücherliebhabers (Bibliotheca Fridericiana P. O.), die durch zwei bemerkenswerte Exponate der Staatsbibliothek zu Berlin und eines des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz sowie weitere private Leihgaben ergänzt werden.
Die Bibliotheca Fridericiana P. O. ist eine bibliophile Sammlung, die besonders schöne, oft auch mit Widmungen versehene oder aufgrund ihrer Provenienz bedeutsame Stücke umfasst. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf Friedrichs eigenen Werken, nach Möglichkeit in erster Ausgabe und seltenen Raubdrucken. Die Büchersammlung wird ergänzt durch Manuskripte, Gemälde, Zeichnungen, Graphik und Skulpturen, von denen ebenfalls einige zu sehen sind.
Der Rechtsanwalt und Antiquar Wolfgang J. Kaiser war am Aufbau der Sammlung beteiligt und zeichnet auch für die Kuratierung der Ausstellung sowie für den begleitenden Katalog verantwortlich.
Im Anschluss wird die Ausstellung vom 9. bis 30. März 2012 in der Französischen Botschaft in Deutschland, Pariser Platz 5, 10117 Berlin gezeigt.

Zur Website "Die Bücher des Königs" Pressemitteilung Ausstellungsvorschau "Homme de lettres": Federic 


Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Ausstellungsraum
Potsdamer Straße 33
10785 Berlin

Mo – Sa  11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

240-seitiger Katalog (mit engl. Kurzfassungen), 19,80 €

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.