Jetzt online: Virtuelle Fachbibliothek Slavistik (Slavistik-Portal)

Die Virtuelle Fachbibliothek Slavistik (Slavistik-Portal) – zentrale Anlaufstelle für slavistikbezogene Fachinformationsangebote im Internet – ist online. Sie richtet sich an Wissenschaftler und Studierende, Lehrer, Übersetzer, Journalisten, Kulturmanager und alle diejenigen, die an Slavistik, slawischen Sprachen und Literaturen sowie slawischer Volkskunde interessiert sind.

Das Portal – erreichbar unter www.slavistik-portal.de – besteht aus mehreren Modulen:

  • Der Fachinformationsführer Slavistik – auch Slavistik-Guide – beinhaltet eine Sammlung qualitativ hochwertiger und wissenschaftlich relevanter Internetquellen, die nach bibliographischen und bibliothekarischen Standards erschlossen sind.
  • Abonnenten des Neuerwerbungsdienstes Slavistik werden regelmäßig über die Neuerwerbungen des Sondersammelgebiets Slavistik informiert.
  • Die Metasuche des Slavistik-Portals ermöglicht die parallele Recherche in zahlreichen bibliothekarischen und bibliographischen Datenbanken des Faches Slavistik.
  • Für das selbständige Aneignen und Weiterentwickeln von Informations- und Kommunikationskompetenz auf dem Fachgebiet der Slavistik steht online das Lernmodul Lotse-Slavistik bereit. Dieses Online-Tutorium wurde von der Universitätsbibliothek Bochum und dem Seminar für Slavistik der Universität Bochum realisiert.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert den Auf- und Ausbau der Virtuellen Fachbibliothek Slavistik; angesiedelt ist diese in der Staatsbibliothek zu Berlin, wo bereits die Virtuellen Fachbibliotheken Recht und Ost- und Südostasien CrossAsia gepflegt werden. – Der weitere Ausbau des Slavistik-Portals wird in enger Kooperationspartnerschaft mit der Virtuellen Fachbibliothek Osteuropa (ViFaOst) und weiteren Partnern im In- und Ausland vorangetrieben.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.