Beiträge

Umfrage zum Aufbau des DDB-Zeitungsportals

Wäre es für Sie interessant, zentral auf einer Webseite nach und in historischen Zeitungen suchen zu können?

Andere Länder haben solch ein Angebot bereits:

– ANNO in Österreich: http://anno.onb.ac.at

– Trove in Australien: https://trove.nla.gov.au

– British Newspaper Archive in Großbritannien: https://www.britishnewspaperarchive.co.uk

 

Nun soll auch in Deutschland ein nationales Zeitungsportal aufgebaut werden.

Das von der DFG geförderte Projekt wird von den vier Projektpartnern

– Deutsche Nationalbibliothek/Deutsche Digitale Bibliothek

– Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)

– Staatsbibliothek zu Berlin

– FIZ Karlsruhe

umgesetzt, in deren Namen wir Sie heute zur Mithilfe einladen.

Beteiligen Sie sich an dieser Online-Umfrage und lassen Sie Ihre Wünsche in das geplante Zeitungsportal einfließen:

https://www.efs-survey.com/uc/DDB_Zeitungsportal/?a=22

 

Die Teilnahme wird etwa acht Minuten in Anspruch nehmen.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe.

Unser Feedback zu Ihrem Feedback

232 Klebepunkte, 57 Post-It’s, 172 ausgefüllte Fragebögen – vielen Dank an alle, die uns Feedback zu den neuen Körben in unseren Lesesälen gegeben haben! Wir freuen uns sehr über die große Resonanz und haben jede Menge von Ihren Rückmeldungen gelernt.

Was genau? Zunächst einmal, dass 86,6 % der Teilnehmenden an unserer Umfrage die Idee positiv sehen, die kostenlosen Stabi-Tüten durch umweltverträglichere Lösungen zu ersetzen. Fast genauso viele (81,4 %) sehen in den neuen Körben eine geeignete Alternative zu den Tüten, wenn es darum geht, Bücher etc. innerhalb der Bibliothek zu transportieren.

Entwurf einer Bibliothekstasche, gezeichnet in einem der Fragebögen von einem/einer Benutzer*in

Wir wissen nun auch, dass ca. die Hälfte aller Teilnehmenden an der Umfrage von uns ein Angebot erwartet, um Bücher etc. auch außerhalb der Lesesäle transportieren zu können. Dazu, wie dieses Angebot aussehen soll, gab es ausführliche Vorschläge und Hinweise von Ihrer Seite, die wir systematisch ausgewertet haben. Das ideale Angebot ist in Ihren Augen transparent, ökologisch und wurde unter ethisch unbedenklichen Bedingungen produziert. Es ist außerdem langlebig, raschelt nicht und hat lange Henkel.

Was wird nun also aus den SBB-Tüten, den Körben und Ihren zahlreichen Anregungen?

Wir haben vor allem drei Entscheidungen getroffen:

  1. Die neuen Körbe werden zum Standardangebot und stehen Ihnen dauerhaft zur Verfügung.
  2. Sobald Körbe nachbestellt werden müssen, sorgen wir dafür, dass unsere Körbe noch besser werden: Zwei Henkel für mehr Stabilität, nach Möglichkeit durchsichtig und mit einem Boden, durch den kleine Gegenstände nicht mehr durchrutschen können.
  3. Die SBB möchte allen möglichst genau das Transportmittel anbieten, das sie sich wünschen. Deshalb bemühen wir uns um einen Ersatz für die bisherigen SBB-Tüten durch transparente Tragetaschen, die möglichst viele der von Ihnen gewünschten Qualitäten aufweisen. Momentan prüfen wir, ob wir in Zukunft ähnliche Tragetaschen anbieten können, wie sie z.B. bereits im Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität genutzt werden.

Bis es aber so weit ist – wir beeilen uns, aber leider mahlen die Mühlen manchmal langsamer als uns allen lieb ist – haben wir eine Bitte an die Tütenfans unter Ihnen: Wir verstehen, dass Sie die Tüten mögen und wir freuen uns darüber sogar! Unsere Tüten sind deshalb besonders langlebig und sie können über viele Jahre tagein tagaus treue Dienste leisten. Geben Sie auch Ihrer Tüte die Chance, Sie lange zu begleiten! Und falls Sie Ihre Tüte einmal nicht mehr brauchen, können Sie sie jederzeit an den Garderoben in unseren Häusern abgeben, damit andere Nutzer*innen Freude an einer „Second Hand Tüte“ haben können.

Und weil wir an Ihren Rückmeldungen, Vorschlägen und Anmerkungen so viel Freude hatten, zeigen wir Ihnen auch noch ein paar unserer Lieblingsposts:

Post-it Lob – Staatsbibliothek zu Berlin-PK – Lizenz: CC BY-SA 3.0

Post-it Gute Initiative – Staatsbibliothek zu Berlin-PK – Lizenz: CC BY-SA 3.0

Post-it Zwei Henkel wären besser – Staatsbibliothek zu Berlin-PK – Lizenz: CC BY-SA 3.0

Post-it Computermäuse – Staatsbibliothek zu Berlin-PK – Lizenz: CC BY-SA 3.0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Post-it Lauch – Staatsbibliothek zu Berlin-PK – Lizenz: CC BY-SA 3.0

Post-it Lob Personal – Staatsbibliothek zu Berlin-PK – Lizenz: CC BY-SA 3.0

Neue Körbe für unsere Benutzerinnen und Benutzer, Staatsbibliothek zu Berlin-PK, CC NC-BY-SA

Ihr Feedback zu unseren Körben

Seit einer Woche stehen Ihnen in den Lesesälen mittlerweile die neuen Transportkörbe aus recyceltem Plastik zur Verfügung. Wir finden es schön, dass viele von Ihnen schon einen Testlauf gewagt haben und freuen uns besonders über das zahlreiche Feedback. Herzlichen Dank an alle, die sich über unsere Feedbackwände beteiligt oder an unserer Umfrage teilgenommen haben! Weil die Feedbackwände jetzt aber gut mit Klebepunkten und –zetteln gefüllt sind, bauen wir die Wände nun für die Auswertung ab.

Trotzdem freuen wir uns weiterhin über Ideen, Anmerkungen und Vorschläge! Noch bis zum 7. Dezember stehen Ihnen dafür besondere Wege zur Verfügung:

  • An den Garderoben in beiden Häusern erhalten Sie Fragebögen, die Sie in unsere Feedbackboxen einwerfen können (abgelaufen).
  • Die gleiche Umfrage stellen wir Ihnen online auf Deutsch und Englisch zur Verfügung (abgelaufen).
  • Gerne können Sie uns hier außerdem Kommentare hinterlassen.

Viel Spaß mit den StaBi-Körben und wir freuen uns auf alle Rückmeldungen!