Einträge von Barbara Heindl

Diebstahl historischer russischer Bücher

Europaweit wurden seit 2022 wertvolle russischsprachige Bücher aus Bibliotheken gestohlen und durch Fälschungen ersetzt. Auch die Staatsbibliothek zu Berlin ist betroffen. Seit Frühjahr 2022 wurden in zahlreichen europäischen Bibliotheken wertvolle historische russischsprachige Bücher gestohlen. Da die Werke nur gegen eine namentliche Anmeldung eingesehen werden können, verwendeten die Täter gefälschte Personalpapiere. Bei der Rückgabe der entliehenen […]

„Leben als ob – Aufzeichnungen aus dem besetzten Polen“ von Kazimierz Wyka

Der Germanist und Autor Lothar Quinkenstein liest aus seiner Übersetzung des Buches Leben als ob. Aufzeichnungen aus dem besetzten Polen. Die während und kurz nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Prosaskizzen des bekannten Literaturkritikers Kazimierz Wyka sind ein Schlüsseltext für die polnische Erfahrung der deutschen Besatzungsherrschaft. Ihr ironischer und spöttischer Stil machte sie rasch zu einem Klassiker der polnischen Literatur.

Statement zu antiisraelischer Propaganda im Lesesaal Unter den Linden

Am Freitag, den 3. November, wurden im zentralen Lesesaal Unter den Linden über mehrere Bluetooth-Lautsprecher antiisraelische propagandistische Äußerungen abgespielt. Mitarbeitende der Bibliothek machten die Lautsprecher ausfindig und stoppten die Beschallung schnellstmöglich. Die Staatsbibliothek erstattete Anzeige gegen Unbekannt und übergibt die Boxen an die Polizei. Wir, die Mitarbeitenden der Staatsbibliothek zu Berlin, distanzieren uns ausdrücklich von […]

Die neue Strategie „Stabi 2030“ im Nutzendenrat

Nach dem Auftakttreffen im März 2022, ist der Stabi-Nutzendenrat zu zwei weiteren Treffen zusammengekommen: Ende 2022 erhielten die Mitglieder einen Einblick in die Arbeiten am damals kurz vor dem Launch befindlichen neuen Stabikat. In Form von zwei Gruppendiskussionen gab der Nutzendenrat hilfreiches Feedback und formulierte Anforderungen an das neue Suchsystem. Dieses sogenannte Discovery-System kennen Sie […]

Stabi Kulturwerk eröffnet Wechselausstellung: MANUSCRIPTA AMERICANA – Den Azteken auf der Spur

Heute eröffnet im Stabi Kulturwerk der Staatsbibliothek zu Berlin die Ausstellung „MANUSCRIPTA AMERICANA – Den Azteken auf der Spur“. Die Ausstellung erzählt von Alltag und Gesellschaft im Mexiko des 16. Jahrhunderts und beschreibt die Ausbeutung der Azteken und deren Widerstand gegen die spanischen Kolonialherren. Grundlage der Ausstellung ist die historische Sammlung Manuscripta americana, die indigene […]

Unheimlich fantastisch: Das Stabi Kulturwerk eröffnet die erste Wechselausstellung

Heute wird im Stabi Kulturwerk die Ausstellung UNHEIMLICH FANTASTISCH – E.T.A. HOFFMANN 2022 eröffnet, die anlässlich des 200. Todesjahrs E.T.A. Hoffmanns von der Staatsbibliothek zu Berlin in Kooperation mit der Staatsbibliothek Bamberg und dem Deutschen Romantik-Museum in Frankfurt am Main erarbeitet wurde. Die partizipative Ausstellung widmet sich dem Wirken des romantischen Universalkünstlers, der als Autor, […]