Unsere Auszubildenden berichten: ein Code gegen den Diebstahl

Ein Beitrag von Janina Meyer und Anja Mückisch

Am Dienstag, dem 24.04.2018 konnten Radfahrerinnen und Radfahrer bei einer Aktion in Kooperation mit der Polizei Berlin ihre Fahrräder codieren lassen. Zweck der Codierung ist es Diebe abzuschrecken und den Verkauf gestohlener Räder zu erschweren. Wenn Diebesgut wieder auftaucht, dann ermöglicht die Codierung es der Polizei außerdem, das Rad an seine Besitzerin bzw. seinen Besitzer zurückzugeben.

Foto: Polizei Berlin || CC BY-SANC 3.0

Bereits bei der ersten Codieraktion im letzten Jahr war das Interesse laut Polizei überdurchschnittlich hoch, doch dieses Jahr hat sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr sogar beinahe verdoppelt. Insgesamt codierten die Beamtinnen und Beamten der Polizei Berlin 111 Räder in Akkordarbeit. Darüber hinaus wurden heitere Gespräche geführt, Bibliotheksinfos gestreut und gesammelt und nebenbei noch eine Brise frische Berliner Luft genossen.

Für diejenigen, die Ihr Fahrrad leider nicht mehr bei uns codieren lassen konnten, bietet die Polizei Berlin regelmäßig weitere Termine an.

Das Organisationsteam der Staatsbibliothek bedankt sich bei der Polizei Berlin für die gute Zusammenarbeit und bei unseren Leserinnen und Lesern für das rege Interesse.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.