Beiträge

Bibliotheksmagazin, Cover der Ausgabe 3/20, Sandra Caspers, Staatsbibliothek zu Berlin-PK - Lizenz: CC-BY-NC-SA-3.0

Knallbunt in den Herbst: Das Bibliotheksmagazin 3/20 ist erschienen

Dass das Mittelalter längst nicht nur dunkel war, zeigen die farbenfrohen Erwerbungen spätmittelalterlicher Handschriften in München. Dass Bibliotheken längst nicht nur Bücher sammeln, zeigt eine prächtige Gemäldesammlung in Berlin. Wie stylisch ein Model in einem Bibliotheksgebäude in Szene gesetzt werden kann, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Bibliotheksmagazins. Es liegt im Foyer des Hauses Am Kulturforum, Potsdamer Straße 33, aus.

Das Bibliotheksmagazin mit Mitteilungen aus den Staatsbibliotheken in Berlin und München wird herausgegeben von Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf und Dr. Klaus Ceynowa.

Einen ortsunabhängigen Zugang bietet die digitale Version des Bibliotheksmagazins als PDF-Datei zum Herunterladen:
http://staatsbibliothek-berlin.de/die-staatsbibliothek/publikationen-der-staatsbibibliothek/bibliotheksmagazin/

Bibliotheksmagazin, Cover der Ausgabe 2/20, Sandra Caspers, Staatsbibliothek zu Berlin-PK - Lizenz: CC-BY-NC-SA-3.0

Trotz Corona – die Sommerausgabe des Bibliotheksmagazins erscheint!

Es waren erschwerte Bedingungen, unter denen die Redaktionen in Berlin und München und mit ihnen die 20 Autorinnen und Autoren das BM 2/20 realisiert haben. Umsomehr freuen wir uns, dass das Heft wie gewohnt herausgegeben werden konnte und danken allen, die aus ihrem Homeoffice daran mitgewirkt haben.

Das Bibliotheksmagazin mit Mitteilungen aus den Staatsbibliotheken in Berlin und München wird herausgegeben von Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf und Dr. Klaus Ceynowa. Es liegt im Foyer des Hauses Am Kulturforum, Potsdamer Straße 33, aus.

Einen ortsunabhängigen Zugang bietet die digitale Version des Bibliotheksmagazins als PDF-Datei zum Herunterladen:
http://staatsbibliothek-berlin.de/die-staatsbibliothek/publikationen-der-staatsbibibliothek/bibliotheksmagazin/

Bibliotheksmagazin, Cover der Ausgabe 1/20, Sandra Caspers, Staatsbibliothek zu Berlin-PK - Lizenz: CC-BY-NC-SA-3.0

Einst auf Beethovens Schreibtisch, …

… heute in der Staatsbibliothek zu Berlin. Anlässlich seines 250. Geburtstages werden Beethovens handgeschriebene Noten ab dem 11. März 2020 in der Staatsbibliothek Unter den Linden ausgestellt. Darüber berichtet die aktuelle Ausgabe unseres Bibliotheksmagazins. Doch nicht nur das Musikgenie, auch Wonder Woman, fliegende Botschafter und unsere herausragenden Bibliotheksgebäude am Kulturforum und Unter den Linden werden im aktuellen Heft thematisiert. Es liegt im zentralen Eingangsbereich des Hauses Potsdamer Straße 33 aus.

Einen ortsunabhängigen Zugang bietet die digitale Version des Bibliotheksmagazins als PDF-Datei zum Herunterladen:
http://staatsbibliothek-berlin.de/die-staatsbibliothek/publikationen-der-staatsbibibliothek/bibliotheksmagazin/

Weitere Informationen zur Beethoven-Ausstellung:
https://blog.sbb.berlin/beethoven-pur-ausstellung-vom-11-3-bis-30-4-2020-unter-den-linden-8/