Unser Usablility-Test und seine Ergebnisse

Im Mai hatten wir Sie nach einer Teilnahme an einem Usability-Test unserer Website gefragt. Einige Interessierte meldeten sich rasch auf unseren Aufruf, dennoch konnten wir die Tests erst Mitte Juni durchführen.

Unser Vorgehen

In den für alle Teilnehmenden einheitlichen Testszenarien beschränkten wir uns auf die Bereiche ‚Service‘ und ‚Vor Ort‘ der Website, in denen die wichtigsten allgemeinen Benutzungsinformationen beschrieben sind. Die von uns vorbereiteten Fragen reichten thematisch von Anmeldung über Dauerschließfach bis Buchrückgabe. Unseren Testpersonen konnten wir nicht nur pandemiebedingt nicht persönlich begegnen, denn sie kamen aus verschiedenen deutschen Regionen; so trafen wir uns online in einzelnen Webmeetings. Dabei baten wir die Teilnehmer:innen um Beantwortung der von uns mündlich gestellten Fragen und konnten am Bildschirm ihre Lösungswege mitverfolgen, die wir zur genauen Auswertung auch schriftlich protokollierten. Zusätzlich hatten wir zuvor vereinbart, die Suche, die gefundenen Ergebnisse aber auch eventuelle Irrwege laut zu kommentieren, um die Navigationsverläufe möglichst gut zu verstehen. Mit dem Einverständnis der Teilnehmenden zeichneten wir die Tests auch als Screencasts auf, um im Zweifelsfall Gelegenheit zu haben, einzelne Antwortwege zur Auswertung nachzuvollziehen.

Die Ergebnisse

Obwohl wir nur wenige Tests durchgeführt haben, sind die Ergebnisse durchaus aufschlussreich: manche schon vorab vermuteten Schwierigkeiten sind bestätigt worden, andere Angebote wurden teilweise nicht unter den derzeitigen Benennungen erwartet. Die Suchwege unserer Teilnehmenden waren vielfältig, die Kommentare zu unseren FAQ gingen beispielsweise von „ach, hier steht es ja“ bis zu „FAQ, die nutze ich nie“. Unsere Proband:innen mögen uns verzeihen, sollten sie sich hierin wiedererkennen.

Aufgrund der Auswertung der Tests haben wir bereits Informationen auf der Website neu verortet, Benennungen angepasst sowie Texte geändert – und das sollte im besten Falle gar nicht bemerkt werden! Einige Änderungen verraten wir aber gern: wir haben die Kontaktseite angepasst sowie die Optik unseres Auskunftsbuttons „Fragen Sie uns“ verändert, der einen Rahmen erhalten hat und jetzt noch besser als Button erkennbar ist. Fragen-Sie-uns-Button

Danke!

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal sehr herzlich bei unseren Testpersonen, die uns durch ihren Input ein Stück weit dabei geholfen haben, unsere vielfältigen Services noch genauer zu beschreiben und besser auffindbar zu machen. Wir, die Mitarbeiterinnen des Sachgebietes E-Services und Kommunikation der Benutzungsabteilung, freuen uns jedenfalls schon auf ein nächstes Mal.

3 Kommentare
  1. Lilja Vowe
    Lilja Vowe sagte:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    das grundsätzliche Problem mit der Klimaanlage im Haus unter den Linden dürfte vielen Nutzer*innen bereits bekannt sein.
    In den Arbeitskabinen im 2. Stock liegt die Temperatur nun selbst bei einem bewölkten Tag wie heute bei rund 25 Grad, an sonnigen Tagen locker um die 27 Grad. Die Tür offen zu lassen bringt auch nur geringe Entlastung um ca. ein halbes Grad.

    Deswegen habe ich mich extra beim Forschungsservice rückversichert, ob ich einen Ventilator mitbringen darf – Aussage war ja, aber nur mit USB-Anschluss – und einen entsprechenden angeschafft, nun wurde dieser laut dem Sicherheitspersonal am Eingang vor wenigen Tagen auch verboten.
    Da frage ich mich nun allerdings doch, wie das gehen soll, wenn die Temperaturen absehbar wieder steigen? Die Klimaanlage schafft ja anscheinend keine kühleren Temperaturen…
    Daher bitte ich Sie, auch im Sinne von gesundheitlich verträglichen Bedingungen, das noch einmal zu überdenken und ggf. diese Änderungen auch den Nutzer*innen der Kabinen zu kommunizieren.

    Danke und beste Grüße,
    Lilja Vowe

    Antworten
    • Beate Schindler
      Beate Schindler sagte:

      Sehr geehrte Frau Vowe,
      Ihren Hinweis leite ich an den zuständigen Bereich weiter. Die mögliche Mitnahme von kleinen Ventilatoren in eine Arbeitskabine bei hohen Temperaturen in den Allgemeinen Lesesälen wird noch enmal geprüft werden.
      Mit freundlichen Grüßen
      Beate Schindler

      Antworten

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.