Zeitungslesesaal im Haus Unter den Linden

Es ist soweit! Der Zeitungslesesaal öffnet wieder

Nach über 22jähriger Interims-Unterbringung im Westhafen konnte im vergangenen Jahr die Zeitungssammlung mit dem Umzug Richtung Unter den Linden beginnen. Insgesamt wurden ca. 240.000 Zeitungsbände und 120.000 Mikrorollfilme an die neuen Standorte in Berlin-Mitte und Friedrichshagen gebracht.

Ab dem 04.06. kann die Zeitungssammlung am neuen Standort im Haus Unter den Linden wieder genutzt werden, wenn auch zunächst noch mit Pandemie-bedingten Einschränkungen. Neben den neuen Räumlichkeiten gibt es auch ein neues Ausleihsystem und eine neue Magazinsituation, aber natürlich auch die bewährten Services. Nachfolgend einige Hinweise zur Nutzung vor Ort.

Standort

Der Zeitungslesesaal befindet sich im 1. OG auf der rechten Seite nach der Einlasskontrolle. (Zum Orientierungsplan)

Öffnungs- und Servicezeiten

Der Zeitungslesesaal ist vorerst montags bis freitags von 9-22 Uhr geöffnet (ausgenommen am 4.6. An diesem Tag ist das gesamte Haus Unter den Linden von 9-17 Uhr zugänglich). Die Servicetheke im Lesesaal ist Mo, Mi, Fr von 9-17 Uhr sowie Di, Do von 9-19 Uhr besetzt. Wir beraten Sie hier zu den Angeboten, geben Hilfe bei der Recherche und unterstützen bei der Nutzung der Geräte.

Anfragen zu Zeitungen senden Sie uns vorzugsweise über das Auskunftsformular (bitte wählen Sie als Thema „Zeitungen“ aus) oder per E-mail an: zeitungen@sbb.spk-berlin.de. Für kurze, allgemeine Auskünfte können Sie sich auch an die Information per Telefon: +49 30 266 433 888 wenden.

Vor-Ort-Nutzung

Nutzung zurzeit nur nach Terminbuchung!

Pandemiebedingt kommt es zu Einschränkungen bei der Anzahl der Arbeitsplätze. Zurzeit kann nur ein Teil der insgesamt ca. 45 Plätze nach erfolgter Terminbuchung vergeben werden. Es gibt bei der Buchung zwei Wahlmöglichkeiten:

„Zugang zum Zeitungslesesaal mit Reservierung eines Mikrofilmgeräts“ oder „Zugang zum Zeitungslesesaal ohne Nutzung von Mikrofilmgeräten“. Sie erhalten nach erfolgter Buchung eine Terminbestätigung per E-Mail. Bitte bringen Sie diese an Ihrem Besuchstag mit und zeigen Sie sie an der Einlasskontrolle vor.

Allgemeine Hinweise zur Unterbringung Ihrer Garderobe finden Sie hier. Darüber hinaus gelten folgende Regeln zum Schutz der Materialien:

  • Es darf nur mit Bleistift und Papier sowie mit elektronischen Medien gearbeitet werden
  • Scheren, Marker, Klebezettel etc. dürfen nicht mitgebracht werden
  • Das Zeitungsmaterial darf nicht als Schreibunterlage genutzt werden
  • Nur schonend blättern und generell besonders vorsichtig mit Sondermaterialien umgehen
  • Die Mitnahme von Speisen und Getränken (ausgenommen Wasser) ist im Zeitungslesesaal untersagt
  • Fotos dürfen nur ohne Blitz gemacht werden

Während des gesamten Aufenthalts ist eine FFP2-Maske zu tragen und der Mindestabstand einzuhalten.

Bereitstellungen

Ihre Bestellungen befinden sich im Lesesaal auf der rechten Seite in den Wandregalen, sortiert nach gedruckten Medien und Mikroformen. Die Medien sind nach den letzten beiden Nummern des Leseausweises abgelegt. Sobald Ihre bestellten Bände zur Nutzung bereitstehen, werden diese in Ihrem Bibliothekskonto mit dem Status „ausgeliehen“ angezeigt. Gibt es statt eines gedruckten Exemplars eine Ausgabe auf Mikroform, wird diese für Sie bereitgestellt. Zur Nutzung buchen Sie bitte einen Termin für den Zugang zum Zeitunglesesaal. Sofern für Sie Mikrorollfilme oder –fiches bereitgestellt wurden, buchen Sie bitte einen Termin „mit Reservierung eines Mikrofilmgeräts“. Bitte beachten Sie: da die Zeitungsmaterialien an verschiedenen Standorten aufbewahrt werden, kommt es zu unterschiedlichen Bereitstellungszeiten, in der Regel betragen diese zwischen 1-3 Werktagen.

Lesen, Scannen, Drucken

Für die Sichtung von Mikrorollfilmen und –fiches stehen Ihnen fünf Lesegeräte und zum Einscannen der Mikroformen vier neue, hochwertige Mikrofilmscanner zur Verfügung. Zur Zeit können die erstellten Dateien an den Mikrofilmscannern nur auf einem eigenen, mitgebrachten USB-Stick (oder anderes USB-Speichermedium) gespeichert werden.

So bald als möglich wird auch unser Dienstleiser BiblioCopy wieder vor Ort erreichbar sein. Dort können Sie dann auch Ausdrucke anfertigen. Hinweise zur Nutzung, Preise und weitere Services finden Sie auf den Seiten von Bibliocopy

Die Handbibliothek im Lesesaal umfasst fachspezifische Sekundärliteratur wie bspw. Zeitungsbibliographien, Biographien von Verlegern und Herausgebern, Literatur zum Zeitungs- und Pressewesen, Darstellungen zur Geschichte des Pressewesens in einzelnen Ländern und zur Geschichte einzelner Zeitungen. Sie wird derzeit bearbeitet, kann aber vor Ort genutzt werden.

Die Auslage aktueller Tageszeitungen ist geplant, wird pandemiebedingt aber erst wieder in einigen Wochen erfolgen.

Die Zeitungssammlung der SBB beinhaltet auch zahlreiche elektronische Ressourcen, die auf der Linksammlung zusammengestellt sind. Weitere Informationen zum Zeitungslesesaal finden Sie auf unserer Homepage und zum Zeitungs- und Pressewesen auf der Seite des Fachgebiets Zeitungen.

 

 

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.