Sunday Times Historical Archive 1822 – 2016 als Volltextdatenbank in der Staatsbibliothek

Ab sofort steht allen Nutzer:innen der Staatsbibliothek zu Berlin das historische Archiv der Sunday Times für den Zeitraum von 1822 – 2016 als Volltextdatenbank auch mit Remote Access zur Verfügung.

Die Sunday Times ist trotz Namensähnlichkeit nicht die Sonntagsausgabe der bekannten Londoner Times, sondern eine eigenständige Wochenzeitung, die 1821 zunächst als The New Observer gegründet und dann ab 1822 unter dem heutigen Namen ununterbrochen fortgeführt wurde. Im Laufe der Zeit hat sie sich zu Großbritanniens wichtigstem Sonntagsblatt entwickelt und obwohl sie seit 1966 zusammen mit der Times im selben Verlag erscheint, ist sie von dieser redaktionell unabhängig mit einem eigenen Aufgabenbereich und einen eigenen Blickwinkel auf die Nachrichten geblieben.

Die Ausgaben der Sunday Times aus dem 19. Jahrhundert werden durch diese Datenbank erstmals für eine größere (Fach-)Öffentlichkeit zugänglich, da diese weder im Original noch auf Mikrofilm in den deutschsprachigen Ländern vorhanden sind (siehe Zeitschriftendatenbank ZDB.

Die Sunday Times ist heute mit einer Auflage von etwas mehr als 650.000 Exemplaren die größte in der Kategorie der britischen Qualitätspresse und hat anders als viele andere britische überregionale Zeitungen Anfang der 2000er Jahre nicht auf das Tabloid-Format umgestellt, sondern hat das größere Broadsheet-Format beibehalten. Eine typische Ausgabe umfasst das Äquivalent von 450 bis 500 Tabloid-Seiten. Neben dem Hauptnachrichtenteil gibt es eigenständige Rubriken wie News Review, Business, Sport, Money und Appointments. Darüberhinaus gibt es drei Magazine: The Sunday Times Magazine, Culture und Style und zwei Tabloid-Beilagen: Travel und Home.

Die Zeitung ist bekannt für ihren knallharten und investigativen Journalismus mit tiefgreifenden und umfassend recherchierten Artikeln von bleibender Aktualität. Zu den namhaften Autoren gehören Jeremy Clarkson und Bryan Appleyard und A. A. Gill war viele Jahre lang ein bekannter Kolumnist. Sie enthält regelmäßige Anzeigenteile für Geburten, Todesfälle und Eheschließungen und ist damit auch eine wertvolle Quelle für Familiengeschichte und Genealogie.

Die Staatsbibliothek zu Berlin freut sich als erste und einzige Bibliothek in Deutschland diese wertvolle elektronische Ressource ihren Leser:innen anbieten zu können.

Zur Datenbank Sunday Times Historical Archive 1822–2016

 

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.