Die Virtuelle Fachbibliothek Biologie (vifabio) als Wegweiser zu biologischer Fachinformation und Literatur

Das Angebot an Informationen rund um die Biologie wird immer größer – gleichzeitig fällt die Orientierung in diesem Informationsuniversum immer schwerer. Vor diesem Hintergrund richtet sich vifabio, die Virtuelle Fachbibliothek Biologie, an Biologen in Forschung, Lehre und Studium in ganz Deutschland, sowohl an Hochschulen als auch außerhalb. Auch für an Biologie interessierte Laien bietet vifabio Orientierung.
vifabio wird mit Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) entwickelt und betrieben, und ist Teil einer langfristigen Strategie zur überregionalen Versorgung mit wissenschaftlicher Information.
Unter www.vifabio.de finden die Benutzer seit 2007 einen zentralen Einstiegspunkt für Recherchen nach Literatur und biologischer Fachinformation in Bibliotheken und Internet. Mit einer einzigen Suchanfrage werden parallel die Fachkataloge mehrerer Bibliotheken, die Kataloge zweier fachlich bedeutender Digitalisierungsprojekte, mehrere biologische Aufsatzdatenbanken sowie der Internetquellen-Führer von vifabio durchsucht. Verlinkungen zur Elektronischen Zeitschriftenbibliothek und zu Lieferdiensten erleichtern den Zugang zu Volltexten oder gedruckten Exemplaren.
Zusätzlich zu den auf Literatursuche und -beschaffung ausgerichteten Werkzeugen bietet vifabio weitere Komponenten. Dazu gehören Hilfestellungen für das Auswählen und Benutzen von biologischen Fachdatenbanken, aber auch diverse Angebote, die auf dem Datenbestand des Internetquellen-Führers basieren. Die Inhalte dieser Link-Datenbank können von anderen Institutionen auf einfache Weise nachgenutzt werden. Interessierte Benutzer können am Ausbau der Angebote mitwirken.
Zur ViFa Bio gelangen Sie hier

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung wird gebete.
Treffpunkt an der Bonhoeffer-Büste in der Eingangshalle.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.