Lust auf Science Slam?

Was: Science Slam bei der Langen Nacht der Recherche

Wann: 9. Mai, 17–23 Uhr

Wo: Staatsbibliothek zu Berlin, Lesesaal Haus Potsdamer Straße

Auch in diesem Jahr findet wieder unsere Lange Nacht der Recherche statt. Unter dem Motto „Verstehen, Vernetzen, Versacken“ wollen wir neben der konkreten Wissensvermittlung auch miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam einen unterhaltsamen Abend verbringen.

Als Teil des Rahmenprogramms wird in der StaBi erstmals ein Science Slam stattfinden und alle Nutzer*innen der SBB sind herzlich zum Mitmachen eingeladen! Stellen Sie Ihre Themen vor und erfahren Sie, woran andere gerade arbeiten. Es ist egal, ob Sie bereits an Science Slams teilgenommen haben oder völlige Neulinge sind. Auch das Themenfeld spielt keine Rolle. Alles, woran in der StaBi gearbeitet wird, darf der StaBi-Community vorgestellt werden.

Für Ihre Beiträge stehen Ihnen 8–10 Minuten zur Verfügung. Ein Beamer für die Präsentationen wird bereitgestellt.

In den Startlöchern steht unter anderem bereits Anne Gnausch. Sie absolviert momentan ihr Referendariat im Schuldienst und wird zum Thema „Kokainkonsum im Berlin der 1920er Jahre“ slammen. Björn Blaß, Historiker am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, präsentiert uns das ebenso originelle Thema: „Deckel auf, Abfall rein, Deckel zu! Geschichte für die der Mülltonne“.

Interessiert an einer Teilnahme?

Wir freuen uns auf zahlreiche Ideen und Vorschläge bis zum 20.04.2019 an unser → Fachinfo-Team!

Für Fragen stehen wir natürlich auch gerne zur Verfügung!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.