Neue Software für die Terminbuchung

Am 1. Dezember stellen wir für den Zugang zu den Lesesälen auf ein neues System für die Terminbuchung um. Wir nutzen die Software Pretix, die sehr gut konfigurierbar und flexibel anpassbar ist. Mit dem neuen System erwarten wir auch eine bessere Stabilität und Performance und damit einen einfacheren und komfortableren Anmeldeprozess. Der Wechsel wird notwendig, da unsere bisherige Terminbuchungssoftware ist in die Jahre gekommen ist. Seit wir die Zugänge zu den Lesesälen begrenzen müssen, setzen wir dafür eine selbst entwickelte Software ein, die ursprünglich für die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen und Schulungen konzipiert worden ist.

Schrittweise Einführung

Die Einführung erfolgt schrittweise, damit wir zunächst praktische Erfahrungen mit dem neuen System sammeln können. Zunächst ändert sich für Sie nur das Aussehen der Buchungsbestätigungen und wir bitten Sie weiter, die Buchungsbestätigung gedruckt oder digital an der Einlasskontrolle vorzulegen. In einem zweiten Schritt planen wir, Sie über die auf den Tickets aufgedruckten QR-Codes einzuchecken. So können wir dann besser prüfen, wie viele Angemeldete tatsächlich zu den Terminen kommen und auf dieser Grundlage die Kontingente anpassen. Dafür bereiten wir gerade die technischen und organisatorischen Voraussetzungen vor. Auch der Einsatz für andere Anmeldeszenarien ist in Vorbereitung.

Was bleibt wie bisher?

Selbstverständlich bietet das neue System alle Funktionen, die Sie bisher kennen: Sie können sehen, wie viele freie Termine es für ein Zeitfenster noch gibt oder bereits gebuchte Termine stornieren. Anders als bisher ermöglicht die neue Anwendung, mehrere Termine in einem Schritt zu buchen. Bei der Auswahl und Konfiguration war uns auch der Datenschutz ein Anliegen: auch das neue System wird von uns gehostet und wir erfragen nur die absolut notwendigen Daten – Ihre E-Mail-Adresse und die Nummer Ihres Bibliotheksausweises. Sie erreichen das Buchungstool ab dem 1.12. auf demselben Weg und unter derselben Adresse wie bisher, auch die Zeitpunkte der Terminfreigabe bleiben unverändert.

Die Terminreservierung für unsere Sonderlesesäle bleibt ebenfalls zunächst unverändert: Die Buchung eines Termins für die Lesesäle im Haus Potsdamer Straße berechtigt auch zum Zugang in die dort befindlichen Sonderlesesäle (Osteuropa und Orient / Ostasien). Informationen zur Anmeldung für die Nutzung der Sonderlesesäle im Haus Unter den Linden finden Sie weiterhin auf unserer Website.

[Update] Geänderte Zeitslots für den Zeitungslesesaal

Für den Zeitungslesesaal bieten wir bisher nur ein Zeitfenster zur Buchung an. Mit Einführung des neuen Buchungssystems gehen wir auch hier zu Vormittags- und Abendterminen über. Zugleich ändern sich die Zeiten für die Freischaltung dieser Termine, wir gleichen diese an die Freischaltungszeiten für die allgemeinen Lesesäle an. Wie kürzlich bekanntgegeben, können wir eine persönliche Beratung im Zeitungslesesaal nur Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr anbieten.

Wie erfolgt der Umstieg?

Die Buchung der Termine für den 1. und 2. Dezember erfolgt noch im alten System. Termine für den 3.12. werden dann schon im neuen System angeboten, dort werden Sie dann auch zusätzliche Plätze für die ersten beiden Dezembertage buchen können, falls durch Stornierungen noch freie Kapazitäten entstehen.

Bitte beachten Sie, dass alle Termine im neuen System zwei Tage vorab veröffentlicht werden, auch die Termine für Montage und Dienstage. Bisher wurden die Termine manuell durch uns eingestellt, mit der neuen Software geschieht das automatisiert.

Im neuen System entscheiden Sie zunächst, ob Sie einen Platz in einem der allgemeinen Lesesäle oder im Zeitungslesesaal reservieren möchten:

Bei der Buchung eines Zeitfensters für die Allgemeinen Lesesäle wählen Sie das gewünschte Haus in einem zweiten Schritt:

Bei Problemen mit dem neuen Tool kontaktieren Sie uns – wie auch bei allen anderen Fragen – über unser Kontaktformular.

 

4 Kommentare
  1. Avatar
    Ralf Arning sagte:

    1. Bleibt es bei den Zeitpunkten 9:00 und 14:00 für die Freischaltung Buchungsfunktion?
    2. Ist die grün-blaue Abbildung im Beitrag korrekt, die die Auswahl des Ortes (im ersten Schritt der Buchung) zeigen soll? Für den Zeitungslesesaal und den Allgemeinen Lesesaal im Haus Unter den Linden wird kein Nachmittagstermin angezeigt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf Arning

    Antworten
    • Angela Oehler
      Angela Oehler sagte:

      Sehr geehrter Herr Arning,
      vielen Dank für Ihre Nachfragen! Es wird ab 1.12. sowohl für den Zeitungslesesaal als auch die allgemeinen Lesesäle zwei Zeitslots geben. Der Screenshot im Beitrag ist nur ein Ausschnitt. Die Termine werden dann jeweils um 9 und 14 Uhr freigeschaltet. Ich werde die Angaben im Beitrag selbst präzisieren.

      Antworten
  2. Avatar
    Stammgast sagte:

    Sehr geehrte Frau Oehler,

    vielen Dank für die Verbesserung des Buchungssystems. Ein Vorschlag:
    Damit man bei der Buchung schnell einen Überblick bekommen kann, ist es praktisch, dass die Farben für die allgemeinen Lesesäle und für die Zeitungslesesaale im System (sowie oben gezeigt) unterschiedlich eingerichtet werden, zum Beispiel in Dunkelgrün und in Hellgrünen. Wäre das möglich?

    Mit freundlichen Grüßen, Stammgast

    Antworten
    • Angela Oehler
      Angela Oehler sagte:

      Sehr geehrter Stammgast,
      vielen Dank für Ihre Anregung. Die Idee hatten wir auch schon, die Farben lassen sich aber mit unseren Boardmitteln nicht anpassen. Wir werden das noch einmal weiter verfolgen. Die jetzt dargestellten unterschiedlichen Farben sind vom System vorgegeben und unterscheiden aktuell von den noch nicht buchbaren Terminen.

      Antworten

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.