Ein Einblick in die Einführungsphase der FaMi-Auszubildenden 2021

Die ersten Wochen unserer Ausbildung in der Staatsbibliothek zu Berlin waren aufregend und intensiv. Man hat uns eine gigantische Einrichtung voller interessanter Orte präsentiert sowie von ihrer Arbeit begeisterte Menschen vorgestellt.

Vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn lernten wir aber zunächst die Azubis aus dem zweiten und dritten Lehrjahr bei einem gemeinsamen Picknick am Potsdamer Platz kennen. So fühlten wir uns sofort wärmstens empfangen. Natürlich stellten wir uns auch die Frage, wie wohl eine Ausbildung in solch einer außergewöhnlichen Zeit ablaufen sollte. Vor Ort erinnerten aber nur noch die leeren Gänge (viele Mitarbeiter befinden sich noch immer im Home-Office) und die etwas spärlich besetzten Lesesäle an die Pandemie. Und abgesehen von einer Maske im Gesicht sowie etwas mehr „Personal Space“ war ein relativ normaler Umgang möglich.

Neben den Führungen durch die beiden Haupthäuser besuchten wir auch die bpk-Bildagentur und das Speichermagazin in Friedrichshagen, die beide eng mit der Staatsbibliothek zu Berlin verbunden sind.

Da wir dank der Einführungsphase jetzt eine ungefähre Vorstellung von der Größe der Staatsbibliothek und eine Übersicht über die unterschiedlichen Abteilungen sowie Sonderabteilungen bekommen haben, freuen wir uns darauf, bald in die Praxis einsteigen zu können.

Geschrieben von Sebastian Hagen, Elisa Langer und Lara Pöschke

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.