RILM Music Encyclopedias (RME) : The World’s Writing on a World of Music

Die gemeinnützige Organisation RILM (Répertoire International de Littérature Musicale) bietet digitale Sammlungen und Arbeitsmittel zur Recherche rund um das Thema Musik an. Bisher stand den Benutzer:innen der SBB nur die Datenbank RILM Music Abstracts of Music Literature zur Verfügung. Sie verzeichnet internationale musikwissenschaftliche Arbeiten, die in gedruckten und digitalen Medien publiziert sind.

Aufgrund vielfacher Anfragen hat die SBB nun für ihre Benutzer:innen die Lizenz für die Volltext-Datenbank RILM Music Encyclopedias (RME) erworben. Sie umfasst Nachschlagewerke zu unterschiedlichen Fachgebieten der Musikwissenschaft, darunter Historische Musikwissenschaft, Musikethnologie, Musiktheorie, Musikgattungen und Tonträger. Die Volltexte werden in Deutsch, Englisch, Französisch, Tschechisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Griechisch und Slowakisch angeboten.

In RME wird in einer Quelle das gesammelte Wissen aus 60 Musikenzyklopädien und Musikwörterbüchern, die zwischen 1775-2021 erschienen sind, zugänglich gemacht. Das früheste Werk ist Jean Jacques Rousseaus Musiklexikon „Dictionnaire de musique“ aus dem Jahr 1775 (Paris : Chez la Veuve Duchesne). Aber auch die musikwissenschaftlichen Inhalte zahlreicher prominenter Lexika und Wörterbücher aus den letzten fünf Jahrzehnten sind in RME eingeflossen, darunter das umfassende „Handwörterbuch der musikalischen Terminologie“ (Stuttgart : Steiner, 1972-2005), Kutsch/Riemens „Großes Sängerlexikon“ (München : Saur, 2003) und das Lexikon zu Komponist:innen des 20. Jahrhunderts „Komponisten der Gegenwart“ (München : edition text + kritik, 1992-2017). RME sammelt auch wichtige Titel für Musikethnologen, darunter „The Garland Encyclopedia of World Music“ und „Biographical Dictionary of Afro-American and African Musicians“.

Die Enzyklopädien-Sammlung wird jährlich um etwa vier Titel erweitert. Die Nutzung ist intern und extern mit dem Bibliotheksausweis der SBB möglich.

RILM Music Encyclopedias ist übrigens eine von insgesamt 280 Datenbanken, die zum Fachgebiet Musikwissenschaft angeboten werden und im kooperativen Service des Datenbank-Infosystems (DBIS) der SBB verzeichnet sind.

Viel Spaß und Erfolg beim Recherchieren!

 

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.