Spotlight on the Object – Virtuelle Ausstellung der Staatsbibliothek und der Staatlichen Museen zu Berlin

Unser Beitrag zum 3. Internationalen Tag der Provenienzforschung am 14. April 2021:

Spotlight on the Object | LEUTE – ORTE – DINGE
Dreizehn Autor:innen aus der Staatsbibliothek und den Staatlichen Museen zu Berlin stellen auf der Online-Ausstellungsplattform der Deutschen Digitalen Bibliothek zwanzig Objekte vor, die aus unterschiedlichen Gründen in den Fokus der Provenienzforschung gerückt sind.

Jedes Objekt hat seine eigene Geschichte. Der Charakter der jeweiligen Objekte – Kunstwerke, Bücher oder Alltagsgegenstände – beeinflusst auch die Spuren, die frühere Besitzer:innen und unterschiedliche Sammlungskontexte hinterlassen.

Die vergessenen, versteckten und manchmal auch bewusst verborgenen Etappen in der Biografie der Objekte, ihre Geschichte und Geschichten anhand dieser Spuren wieder ans Licht zu holen und neben den Dingen auch die mit ihnen verbundenen Orte und Leute sichtbar zu machen, ist Aufgabe und Ziel der Provenienzforschung an Museen, Bibliotheken und Archiven. Schicht für Schicht arbeiten sich die Provenienzforscher:innen durch die Zeiten, bewegen sich auf Haupt- und Nebenwegen, landen in Sackgassen und entdecken spannende und berührende Episoden.

Der Kosmos der unter dem Dach der Stiftung Preußischer Kulturbesitz versammelten Objekte ist weltweit einzigartig, damit auch die Vielfalt der mit ihnen verwobenen Geschichte und Geschichten. In dieser Ausstellung wird das breite Spektrum der Provenienzforschung durch umfangreiches Bildmaterial visuell erfahrbar und die Komplexität der einzelnen, oft spartenübergreifenden Recherchen deutlich.

Mit der virtuellen Ausstellung Spotlight on the Object | LEUTE – ORTE – DINGE laden die Provenienzforscher:innen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Sie ein, die Vielfalt der Objekte zu entdecken und die mit ihnen verflochtene Personen und Orte zu beleuchten. Schauen Sie den Provenienzforscher:innen beim Interpretieren oft unscheinbarer Spuren über die Schulter!

Genau zum Tag der Provenienzforschung kann außerdem der grundlegend neu gestaltete Webauftritt der Provenienzforschung in der Staatsbibliothek an den Start gehen. In dem neuen Portal findet sich ein deutlich erweitertes Informationsangebot zum vielfältigen Engagement der Staatsbibliothek in diesem Bereich. Das Team der Provenienzforscher:innen in der Abteilung Historische Drucke freut sich auf Ihr Feedback!

 

Neue Website Provenienzforschung

Informationen zu sämtlichen Aktionen am Tag der Provenienzforschung finden sich auf der Webseite des Arbeitskreises Provenienzforschung e.V.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.