BWV 249 (Ausschnitt), http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0001C20000000000

Digitale Lektüretipps 20: Noten im Netz – ein Überblick

Ein Beitrag aus unserer Reihe Sie fehlen uns – wir emp-fehlen Ihnen: Digitale Lektüretipps aus den Fachreferaten der SBB

Die aktuelle Situation bringt es mit sich, dass viele von uns derzeit mehr Zeit zu Hause verbringen als üblich – und dabei vielleicht nicht nur Musik hören (siehe unseren Lektüretipp 8), sondern auch mitlesen oder gar selbst spielen möchten. Was aber, wenn der eigene Notenschrank nicht alle Werke enthält, deren Notentext man gerne einsehen möchte?

Auch hier kann die digitale Welt weiterhelfen. Zwar wurden bislang bei weitem nicht so viele Noten digitalisiert wie Bücher, aber es lohnt sich doch, hier und da zu suchen und zu stöbern. Allein die Digitalisierten Sammlungen der Staatsbibliothek zu Berlin enthalten Digitalisate von über 5500 Musikhandschriften und fast ebenso vielen Notendrucken, die weltweit kostenfrei zugänglich sind. Hierunter finden sich unter anderem alle in der Staatsbibliothek vorhandene Autographe Johann Sebastian Bachs sowie seiner komponierenden Söhne, die in Berlin vorhandenen Autographe, Briefe und Lebensdokumente Ludwig van Beethovens, aber auch Autographen, frühe Abschriften, Erst- und Frühdrucke vieler anderer herausragender Komponisten des 18. und 19. Jahrhunderts (s. auch die untenstehenden Links).

Alle diese digitalisierten Noten sind auch im Stabikat recherchierbar; für die Musikhandschriften finden sich außerdem detaillierte Quellenbeschreibungen im OPAC des Internationalen Quellenlexikons der Musik RISM, die ebenfalls mit den Digitalisaten verlinkt sind. Darüber hinaus sind im Stabikat zahlreiche weitere digitalisierte Noten nachgewiesen, welche die SBB eingetragenen Nutzerinnen und Nutzern mit dem Paket „Classical scores library“ zur Verfügung stellen kann.

Daneben haben natürlich auch zahlreiche andere Bibliotheken weltweit mehr oder weniger große Teile ihrer Musikalienbestände digitalisiert und online zugänglich gemacht, so beispielsweise die Bayerische Staatsbibliothek München und die SLUB Dresden, aber auch die Bibliothèque nationale de France und die British Library, um nur einige zu nennen. Die meisten größeren Bibliotheken weisen im Übrigen die Digitalisate aus Ihren Beständen auch in ihrem Bibliothekskatalog nach, so dass bei der Suche nach einem bestimmten Musikwerk häufig der betreffende Bibliothekskatalog oder auch der übergreifende Karlsruher Virtuelle Katalog (der auch auf eine Sucheinschränkung auf digitale Medien zulässt) rasch zum Ziel führt. Nicht unerwähnt soll auch das International Music Score Library Project (früher „Petrucci-Library“) bleiben, die bei weitem größte Sammlung von digital verfügbaren Musikalien unterschiedlichster Art und Herkunft.

Bei der Fülle dieser Angebote kann man rasch den Überblick verlieren. Daher seien abschließend – und ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit – noch einige Angebote zu ausgewählten Komponisten aufgeführt, darunter auch Hinweise auf vollständige Digitalisate einiger im 19. Jahrhundert erschienenen (alten) Gesamtausgaben – vielleicht ist ja auch Ihr Lieblingskomponist dabei!

Johann Sebastian Bach

Autographe, Originalstimmen und frühe Abschriften aus den Beständen der SBB

Bach Digital: Quellennachweise und Digitalisate von Bach-Quellen weltweit (Bach-Archiv in Kooperation mit der SBB, der SLUB Dresden und der SUB Hamburg)

Gesamtausgabe der Bach-Gesellschaft 1851-1899 (IMSLP)

Ludwig van Beethoven

Autographe aus den Beständen der SBB

„Diesen Kuß der ganzen Welt“. Die Beethoven-Sammlung der Staatsbibliothek zu Berlin – Virtuelle Ausstellung

Digitales-Archiv des Beethoven-Hauses Bonn

Beethovens Werke, Gesamtausgabe 1862-1865 (BSB)

Johannes Brahms

Digitalisierte Bestände des Brahms-Instituts Lübeck

Sämtliche Werke, Gesamtausgabe 1926/27 (IMSLP)

Händel, Georg Friedrich

Autographe aus den Beständen der British Library (NB: Suche nach: „Handel“)

G. F. Händel’s Werke, sog. „Chrysander-Ausgabe“ 1858-1902 (BSB)

Liszt, Franz

Musikalische Werke, sog. „Carl-Alexander-Ausgabe“, 1902-1936 (BSB)

Mendelssohn Bartholdy, Felix

Autographe aus den Beständen der SBB (in Auswahl)

Mendelssohns Werke, Gesamtausgabe 1874-1877 (BSB)

Erst- und Frühdrucke aus den Beständen des Mendelssohn-Hauses Leipzig

Wolfgang Amadeus Mozart

Autographe aus den Beständen der SBB (in Auswahl)

Neue Mozart-Ausgabe online (Stiftung Mozarteum Salzburg)

Digitale Mozart-Edition (Stiftung Mozarteum Salzburg, laufendes Projekt)

Franz Schubert

Autographe aus den Beständen der SBB

Schubert online: Quellennachweise und Digitalisate von Schubert-Quellen weltweit (ÖAW)

Franz Schubert’s Werke, Gesamtausgabe 1884-1897 (BSB)

Robert Schumann

Autographe aus den Beständen der SBB (in Auswahl)

Robert Schumann’s Werke, Gesamtausgabe 1879-1893 (BS

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.