Neuerscheinung: Ausgestorbene Tiere

Bernhard Kegel: Ausgestorbene Tiere

Neuerscheinung des DuMont Buchverlages in Kooperation mit der SBB

Der Klimawandel und die Bedrohung der natürlichen Lebensräume und Ressourcen unserer Erde ist eines der drängendsten Probleme der Gegenwart. Ein Aspekt davon ist das Artensterben, dessen sich der Berliner Autor Bernhard Kegel in seinem neuen Buch auf ungewöhnliche Weise annimmt.

Anhand von 50 kunstvollen Abbildungen aus unseren historischen Buchbeständen erinnert Kegel an ausgestorbene Tierarten, die uns gegenwärtig nur noch aus Büchern bekannt oder als museale Objekte überliefert sind. Er schildert Anekdoten zu den letzten ihrer Art, erläutert aber auch Wissenswertes zu ihrer Naturgeschichte und Lebensweise. Dabei lenken die wunderbaren Illustrationen auch den Blick auf Naturforscher und Künstler der Vergangenheit wie zum Beispiel John James Audubon oder John Gould, die durch ihre beeindruckenden Werke zur Zoologie unser Wissen über die Natur vermehrten. Die Artportraits werden durch eine informative Einführung und einen umfangreichen Anhang ergänzt.

Durch diesen unmittelbaren Blick auf Tierarten, die in der freien Natur für immer verloren sind, wird uns Lesern die Zerbrechlichkeit und Vergänglichkeit des Lebens auf eindrückliche Weise vorgestellt. Gleichzeitig soll das Buch Ansporn geben, unsere Anstrengungen zum Schutz der Natur und Umwelt zu verstärken und damit weiteres Artensterben zu verhindern.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.